Die treibende Kraft

first_class_08_2015

Fotos: Uwe Nickut Catering und Schulverpflegung >> Metzgerei >> >> Imbiss >> >> Catering >> >> Schulverpfl egung >> >> ERFOLG! >> Er kann nicht still-stehen“ – mit diesen Worten beschreibt Renate Palumbo ihren Chef Uwe Nickut wie aus der Pistole geschossen. „Er ist sehr engagiert und treibt uns an“, sagt sie und lacht. „Aber das ist auch gut so“, lenkt sie im gleichen Atemzug ein, „denn wir wären sonst nicht da, wo wir heute sind.“ Angefangen als Metzgerei, konzen-triert sich die Uwe Nickut Catering und Schul-verpflegung GmbH heute auf das Catering-geschäft und einen Imbiss. Produziert werden täglich im Durchschnitt 5.500 Mahlzeiten für rund 70 Einrichtungen der Gemeinschaftsver-pflegung im Umkreis von 30 km. „Glück muss man sich erarbeiten“, sagt der Geschäftsführer Uwe Nickut und strahlt zugleich Zielstrebig-keit und Bodenständigkeit aus. „Dazu gehören Fleiß, Geduld und Beharrlichkeit“, nennt er die drei Schlagworte, die ihn in seiner 20-jährigen Selbstständigkeit begleitet haben. „Es ist für mich nicht zwingend wichtig zu wachsen und wachsen“, beschreibt Uwe Nickut seine Strategie. Aber auf der Stelle treten wollte er auch nie, sein Blick war – und ist – immer nach vorne gerichtet, zu neuen Projekten. „Ich konnte mir nicht vorstellen, ein Leben lang Metzger zu bleiben“, erinnert er sich zu-rück. Es folgten eine zweite Ausbildung zum Industriekaufmann, dann der Metzgermeister, 1995 die Selbstständigkeit und die Übernah-me einer kleinen Metzgerei. Kurze Zeit spä-ter übernahm er einen Imbiss in Burscheid. 2004 fand der Umzug der Metzgerei und des Ladens an den gleichen Standort in Burscheid statt, um die Synergieeffekte – hinsichtlich der Lieferfähigkeit und -möglichkeit – noch besser ausschöpfen zu können. Der Einstieg in die Kita- und Schulverpflegung kam zufällig durch die Anfrage einer Bekannten für zehn Essen pro Tag. 2009 waren es schon 700 Essen. Eine Zeit lang lief alles parallel: Imbiss, Metzgerei, Kita- und Schulverpflegung, Catering und kurzzeitig der Betrieb eines Lokals in Leichlingen. Prioritäten setzen Da die Essens- und Metzgereiproduktion an einem Standort zu einer immer größeren Herausforderung wurde und der Facheinzelhan-del schon damals „sehr schwierig“ war, traf Uwe Nickut die Entscheidung, sich „komplett in die Gemeinschaftsverpflegung zu stürzen.“ Eine Entscheidung, die er bis heute nicht be-reut. „Wenn man Kita- und Schulverpflegung professionell betreiben möchte, geht es nicht nebenher, dafür sind die Ansprüche hinsichtlich Allergenen, Zusatzstoffen, Warenwirtschaft, Lo-gistik etc. viel zu hoch – das hätte ich am Anfang Die treibende Kraft Einst als Metzger begonnen, hat sich Uwe Nickut mit seiner gleichnamigen Catering und Schulverpflegung GmbH ein erfolgreiches Unternehmen aufgebaut. Welche Synergien zieht er daraus? reportage 84 Kompendium 2015


first_class_08_2015
To see the actual publication please follow the link above