Page 173

first_class_08_2015

Sexy Sinn Arm, aber sexy – unter dieser Losung sollten Hotels heute ihren Mitarbeitern ermöglichen, einen echten Sinn in ihrer Arbeit zu finden. Aber was ist sinngebend? Diese Frage disku-tierten die Teilnehmer u. a. in einer Fishbowl- Diskussion, bei der sie sich selbst auf das Podium bringen konnten. Ansatzpunkte bot auch der Impulsvortrag von Heike Richter über die famili-enfreundliche Personalpolitik der Dinzler Kaffeerösterei. Helga Weiß, die lange bei dm-Drogerie Markt Azubi-Programme entwickelt hatte, stellte Konzepte eines „entdeckenden Lernens“, z. B. mithilfe von Theaterworkshops, vor. „Es ist entscheidend, dass die Branche den Sprung in ein professionalisiertes HR-Management schafft“, betonte Prof. Dr. Celine Chang, Professorin für Human Re-sources Management an der Hochschule für angewandte Wissenschaften München und Mitveranstalterin die mit den Teilnehmern die Anforderungen an eine gute HR-Beratung diskutierte. Schnell entstand der Konsens, dass „die Frage nicht ist, wie viel Personalkonzepte kosten, sondern was es für das Unternehmen kosten würde, wenn es keine gibt“. Wie dies ei-nem Privathotel mit 80 Mitarbeitern gelingen kann, zeigten Thomas Pütter und Ines Eulzer vom Nells Park Hotel in Trier. „Es geht um ein Leitbild und Organigramm, an dem sich alle orientieren, um Jahreszielplanungen und um motivierende Bewusstseinsarbeit beim Team“, berichtete der Hotelier, der damit den Hos-pitality HR-Award 2014 gewonnen hat. Und das schlägt sich auch wirtschaftlich nieder: „Je mehr wir getan haben, desto besser schnitten wir bisher z. B. beim Sparkassenranking ab.“ Beim „Digital-Innovation-Lab“ standen u. a. digitale Rekrutierungsmöglichkeiten im Fokus. Stephanie Potente von Motel One stellte hier etwa das neue Online- Bewerbungstool vor, über das sich Interes-sierte direkt beim Un-ternehmen mitarbeiterwege_tagung „Der Mitarbeiter ist ele-mentar an der Marken-bildung beteilgt.“ Marco A. Gardini bewerben und die Häuser zugleich auf einen Talentpool zugreifen können. Lisa Christ von Accor Hospitality Germany zeigte, wie mit der Académie Accor Online Flatrate ein E- Learning für alle möglich ist. Unter dem Motto „It‘s all about connection“ beschrieben Anna Riesner und Andre Itermann von Prizeo-tel, wie sie bei Facebook & Co. und auf echten Marktplätzen Mitarbeiter gewinnen. „Wir su-chen zunächst Menschen und nicht die fachli-che Ausbildung“, erklärten sie. Über das Reiss- Profil, das sie später über Online-Spiele ermit-teln, werde fachlich die Auswahl sichergestellt. Bei den Workshops hatten die Teilnehmer u. a. mit den m:kubik-Mitveranstaltern Finian Carey (Hotel-Kompetenz-Zentrum) und Agostino Cisco die Gelegenheit, echte digitale Gadgets für die eigene Personalarbeit zu entwickeln. Beim PR-Workshop mit Sylvie Konzack, Chefredakteu-rin der first class und Mitveranstalterin, und Merle Losem (Deutsche Hotel-akademie) ging es vor allem darum, wie man einen Betrieb mit Kommunikationsmaßnah-men attraktiver für Mitarbeiter macht. „Wir sollten gemein-sam einen Imagefilm für die Branche produzie-ren und verbreiten“, so Sarah Sigloch, Vice Presi-dent Human Resources bei den H-Hotels – erste Projektbeteiligte fanden sich spontan zusam-men. Interessierte können sich bei der Redaktion first class unter s.konzack@blmedien.de oder Tel. (089) 370 60 135 melden. syk ANZEIGE 173


first_class_08_2015
To see the actual publication please follow the link above