Pilot Bad

first_class_06_07_2015

zunehmen-den Wunsch der Gäste nach Rückzug, Wohnlichkeit und Sinnlich-keit in den Vor-dergrund. Diese Wohlfühlkriterien sind auch für die Innenarchitekten Corinna Kretsch-mar- Joehnk und Pe-ter Joehnk in ihrem neuen Buch „101 Ho-tel Baths & Spas“ zu wichtigen Gradmessern für Gästebäder geworden. An-hand von etlichen internationalen Hotelbei-spielen, Skizzen und Bildern zeigen sie hier, wie sich Hotelbäder und Spas zu Rückzugs-orten mit individuellem Charakter gestalten Fotos: Geberit Das Bad wird eine runde, platzsparende Sache werden – davon sind zumindest die Rilano Hotels & Resorts überzeugt, die gerade das Konzept „Hotelzimmer 2020“ vorgestellt haben. Im Zentrum steht ein Badzylinder, der von drei Seiten über eine Milchglasschiebetür zugänglich ist: Im ersten Drittel befindet sich die Wellnessdusche mit Rainshower-Handbrause, die sich auch als Dampfbad mit Sitzgelegenheit nutzen lässt. Im zweiten Drittel ist das Waschbecken nebst Spiegel und Ablagefläche und im dritten Teil das WC mit integrierter Sitzbeleuchtung. Selbstredend, dass sich 2020 alle drei Einhei-ten über ein Tablet beleuchten lassen. Seit einigen Jahren nun sind neuinterpre-tierte Gästebadkonzepte in den Fokus der investitions- und trendbewussten Hotellerie gerückt. Während es bei manchen Badpla-nungen vornehmlich um platzsparende, wirt-schaftliche Lösungen geht, stellen andere den lassen. Das Gästebad muss da-mit unterm Strich heute weit mehr als nur funktionalen As-pekten entsprechen und un-bedingt auch attraktiv und gemütlich sein. Dessen sind sich aktuell auch ca. 70 % der Hoteliers „ziemlich“ bis „voll und ganz“ bewusst, wie die Bad-Umfrage von first class mit Unterstüt-zung von Geberit 2014 ergeben hatte. Ein Drittel von 283 Hotels will künftig mehr Ausstattungselemen-te in den Bädern platzie-ren. Für jeden Fünften steht dabei z. B. das Dusch-WC auf der möglichen Anschaf-fungsliste. Motive für den Einsatz von Dusch-WCs sind im Allgemeinen das steigende Hygiene- und Wohlfühlbedürfnis der Gäste, das Interesse von Hotels an einem USP oder schlichtweg ein Service für eine internationale Klien-tel, für die die Dusch-WCs bereits selbst-verständlich sind. Royal Bad Für Eric Födisch, Rooms Division Manager im Hotel Palace Berlin, ist genau dieser Mix entscheidend gewesen, das Dusch-WC vor ein paar Wochen im eigenen Haus in den Testlauf zu schicken. Im Rahmen eines Auf-rufs von first class und Geberit wurde das Stadthotel mit 278 Zim-mern als eines von drei Pilothotels ausgewählt und sammelt derzeit selbst Erfahrungen mit dem Zusatzangebot. Dafür wurde zunächst ein Dusch-WC in der 240 m² großen Royal Suite installiert. Die beste Suite in dem Fünf-Sterne-Hotel soll damit eine wei-tere Aufwertung erfahren, allein schon weil das Haus neben vie-len Geschäftsrei-senden auch etliche Gäste aus dem arabischen und tw. asiatischen Raum hat. „Zugleich wollen wir uns natür-lich frühzeitig von anderen Hotels abheben.“ Doch worin genau liegt der mögliche Unter-schied? Das Dusch-WC-Modell AquaClean Sela von Geberit verfügt über einen integrierten Duscharm, der per Knopfdruck aus- Pilot Bad 38 6-7/2015


first_class_06_07_2015
To see the actual publication please follow the link above