Page 35

first_class_06_07_2015

Barmöbel online www.goin.de, www.m24.de, www.schnieder.com INFO ANZEIGE Kirschholz Leder Licht Erst ein Bauernhof, dann ein Café, ein Hofladen und seit Kurzem ein Hotel, das Tagungen und Wellness zu seinem Thema macht – so präsentiert sich der Hof Grothues-Potthoff unweit von Senden. Wiesen, Höfe und Felder prägen die umgebende Land-schaft im Herzen des Münsterlandes. Damit sich die Tagungsgäste nach getaner Arbeit und einem gemeinsamen Essen in lockerer Runde zusammen-finden können, hat das Hotel eine Bar mit Wohlfühl-charakter eingerichtet. Viel Kirschholz, echtes Leder und ein ausgefeiltes Lichtkonzept schaffen ein behagliches und werti-ges Ambiente. Stilecht geben sich die Schnieder Barhocker (Modell 10170) mit Lederbezug an ho-hen Tischen. Kleine Stuhl- und Tischensembles mit dem Stuhl „Amadeo“ können schnell für Gruppen zu einer großen Einheit zusammengestellt werden. Die Sitzgruppen mit Sessel „Amadeo“ bestechen durch ihre geschwungenen Armlehnen und unter-streichen den Lounge-Charakter der Bar. Die Kom-position des Interieurs mit verschiedenen Stühlen, Sesseln und Hockern in diversen Höhen erfolgte ganz bewusst, um eine flexible Nutzung der Räum-lichkeiten zu ermöglichen. Geschäftsführer Elmar Grothues: „Eine Bar muss praktisch und funktionell sein. In Bedarfsfällen soll sie auch Ausweichmöglichkeiten für das Früh-stück und das Restaurantgeschäft bieten. Mit der Möblierung der Stuhlfabrik Schnieder ist das rund-um gelungen.“ Stuhlfabrik Schnieder GmbH Industriestraße 15 ■ 59348 Lüdinghausen Tel. (02591) 91 730 ■ Fax (02591) 91 73 30 www.schnieder.com ■ info@schnieder.com der reinen Funktionalität und Wirtschaft-lichkeit auf Hotelseite, es die Gäste durch-aus angenehm finden, ein schnelles Früh-stück an der Bar einzunehmen. Bäckereien sind für Prof. Reinhard Grell „klare Vorreiter dieses Trends“. Er empfiehlt für den Barbereich gepolster-te Hocker, möglichst ausgestattet mit Rü-ckenlehnen, die ein längeres Sitzen z. B. beim Speisen ermöglichen. Bartische sollten genügend Tiefe bieten, damit Teller und Besteck darauf Platz finden. Schnieder bietet mit den Modellen Ama-deo, Ma-rie und Gloria Ses-sel in der Höhe von normalen Stühlen an, die Lounge-Charakter haben und zugleich zum Speisen geeignet sind. Das „A und O einer gut funktionieren-den Bar sind für Ulrike Reschke von Go In schließlich „bequeme Stühle und Sofas in ansprechendem Design”, auf denen der Gast zu jeder Tages- und Nachtzeit ent-spannt sitzen kann – beim Cappuccino zum Frühstück ebenso wie beim Espresso nach dem Mittagessen, dem kleinen Snack am Nachmittag oder den Aperitif am Abend. Internationales Design Internationale Designer lassen bei der Entwicklung der Go-In-Lounge-möbel- Kollektionen Ocean und Chill Out immer wieder aktuelle Trends einfließen. Besonderen Luxus bie-ten die Chill-Out-Zwei- und Drei-sitzersofas, bei denen sich Bezüge und Füße nach Kundenwunsch gestalten lassen. Bei den Stoffen zie-len die Designkonzepte auf individuelle Farb- und Materialkombinationen ab. Die angesagten Stoffe bieten geprüfte Scheuer-festigkeit sowie Fleckenschutz und erfüllen aktuelle Brandschutzanforderungen. Große Wahlfreiheit herrscht bei den Barhockern. Aus verschiedenen Materialen von Holz bis Metall dürfen sie sein, in den un-terschiedlichsten Stilrichtungen von Rustikal bis modern sind diese bei Go In. Edle Tisch-platten prägen die Optik einer Bar. Prak-tisch wird es, wenn die Tischplatte auf einer stufenlos höhenverstellbaren Säule montiert ist – mittags ein Tisch für den Lunch, abends Stehtisch für den Sektempfang. Ein wichtiges Segment ist die Baraus-stattung auch bei M24. Zehn moderne Barhocker gibt es neu im Shop des Un-ternehmens (F. S. 34). „Hochwertige Ma-terialien und schöne Optik“, bescheinigt M24-Geschäftsführer Karl-Heinz Pawelka seinen Neulingen. Sie besitzen ein Ge-stell aus verchromtem Stahlrohr, das auf einem Trompetenfuß steht. Die Sitzflächen sind mit Kunstleder oder Kunststoff bezo-gen. Rückenlehnen bieten einen zusätzlichen Komfort, der das bequeme Sitzen in der Bar rund um die Uhr ermöglicht. chb Die Hotelbar als lichtarmer Rückzugsort für Geschäftsreisende oder Nachtschwärmer – das war einmal. Multifunktional genutzt, wird sie zur 24-Stunden-Bar. ausstattung


first_class_06_07_2015
To see the actual publication please follow the link above