Page 25

FIRST_CLASS_04_2015

Alles anders, alles groß und alles superlativ – darunter geht nichts. Bereits bei der 1999 eingeweihten Therme Erding funktionierte dies. Mit ca. 1,65 Mio. Besuchern jährlich und 185.000 m² Gesamtfläche – darunter allein 26 Rutschen, 2.000 m² Wellenparadies und natürlich einer eigenen Thermalquelle – gilt sie nicht nur als größte Therme in Europa, sondern auch als größte überdachte Badelandschaft weltweit. Eine Therme nun um ein Hotel zu ergänzen, ist eigentlich keine neue Idee, sondern in den letzten Jahren durchaus Trend. Doch ähnlich den Themenhotels im Europa-Park Rust wurde in Erding daraus eine ganze Marinegeschichte gesponnen, indem hier ein Schiff nach dem Vorbild der HMS Victory samt italienischer Piazza angelegt hat. Der Wie entsteht 200 % gefühlte Aufmerksamkeit? Indem Europas größte Therme nahe München „superlativ“ ihr erstes Hotel startet. Zu Besuch im viel besuchten Hotel Victory Therme Erding. alte britische Admiral Lord Nelson ist als Kapitän allgegenwärtig – sei es auf einem dem riesigen Lobby-Gemälde oder im Lift, wo er auf dem Bildschirm auch mal das Zwinkern anfängt. Seine aktuelle „Nachfolgerin“ Kirsten Schneider Kohnke, die hier bereits ihre sechste Hoteleröffnung in Folge gestemmt hat, hat in Zusammenarbeit mit dem „Architekten, Innenarchitekten und Hotelkonzeptionierer“ Josef Wund in den letzten Monaten das Schiffsthema in jeder Phase implementiert. Bereits bei der Ankunft bedeutet dies, dass Familien, Paare oder Geschäftsreisende in der Lobby automatisch auf die palmenstarke Wellnesslandschaft zusteuern, an der Rezeption schnell beim Schiffspersonal für das gesamte Haus einchecken, in die Therme gehen und irgendwann nach dem großen Baden nun auch eines der 128 thematisierten Zimmer beziehen. Zur Auswahl stehen hier fünf Kategorien zwischen 20 und 50 m²: auf der einen Seite, mit Blick auf das Wellenparadies, die 26 Kapitäns- und Admirals-Kabinen mit Rundum-Holzvertäfelungen, Truhen und Kinderschiffsjollen. Sie lassen sich über fahrbare Trennwände von einem Sechs-Bett- Familienzimmer in ein Businesszimmer mit Office-Ausstattung verwandeln. Auf der anderen Seite befinden sich zur Wiese hin die 67 Yachtkabinen mit dunklem Palisander, Schiffsboden und hellen Textilien – unter dem Bett strömt hier Quellatemluft für ein besonderes Raumklima ein. Die Zimmer im Palazzo sind im klassischen Stil mit eigenem Balkon eingerichtet. Für noch mehr Schiffsambiente sorgt das Hafenrestaurant mit 322 Plätzen, Live-Cooking- Stationen, Themeninseln und Schiffstischen. Hinzu kommt – fernab von Badeschlappen – dreimal pro Woche das A-la-Carte-Gourmetrestaurant Empire mit einer kulinarischen Reise durch die Fahrtrouten der HMS Victory. Beide Restaurants sind auch für Nicht-Badegäste geöffnet, für einen reibungslosen Ablauf agiert im Hintergrund eine großzügige Küche mit Hightech- Geräten wie mehreren Rational Whitefficiency. Das Empire-Team kocht in einem eigenen Bereich und wird die Betriebstage dauerhaft erhöhen, sobald die Zahl der Mitarbeiter von 25 auf 30 gestiegen ist. 75 Mio. E hat das erste Hotelprojekt von Josef Wund verschlungen, weitere Hotels bei den anderen Thermen könnten folgen, wenn auch keiner dies bisher offen in Aussicht stellt. Das Problem mangelnder Wellnesskapazitäten für die Hotelgäste wird sich jedenfalls wohl nie stellen. Gerade prüft das Team in Erding, ob das neue Hotel Victory über den weltweit größten Wellnessbereich verfügt. syk Eigentümer, Architektur und Innenarchitektur: Wund GmbH Planung Küche: Edgar Fuchs Betten: Mühldorfer Gästetresore, Minibar: Nordiq Herdanlage: MKN Kombidämpfer: Rational Software: Gubse, Madro Spültechnik: Granuldisk Tischkultur: Hering Berlin, RAK Porcelain, WMF Hotel Teppiche: HTW Design Carpet TV, Internetsystem: LG, mc3 Zimmermöbel: Appia Contract www.appia-contract.com PROJEKTBETEILIGTE Hotel Victory Therme Erding 85435 Erding www.victory-hotel.de Fotos: Hotel Victory Therme Erding, Konzack www.madro-edv.de (Auszug) Eine für alles: UC-Bistro Ob Gläser, Besteck oder Geschirr, die UC-Bistromaschinen spülen unterschiedlichstes Spülgut von Cafés, Coffeeshops und Bistros in einem Durchgang wieder sauber. Absolut zuverlässig und auf kleinstem Raum. Damit Sie sich ganz um Ihre Gäste kümmern können. Mehr Klarheit gibt es auf: www.winterhalter.de


FIRST_CLASS_04_2015
To see the actual publication please follow the link above