Page 9

first_class_01_02_2015

passt – „um Konflikte mit dem Lohn- und Arbeitszeitgesetz zu vermei-den“, Seit 1. Januar 2015 sind die Diskussionen um die Einführung eines Mindestlohns passé – aber welche Konsequenzen warten jetzt? Im Rahmen der BEAUTY DÜSSELDORF 27.-29. März 2015 www.beauty.de Info-Hotline 0211 4560-7602 Aktuelle News aus der Spa Branche: www.spabusinesslounge.de branchenfokus Spa Know-how - Vorträge & Diskussionen Spa Brands - Exklusive Präparate Spa Treatments - Innovative Behandlungen Spa Design - Kreative Einrichtungen Das Forum für die professionelle Spa Branche wie er erklärt. Für viele Betriebe ist die Einführung des Mindestlohns – aufgrund der Gehaltsanpassung ihrer Mitarbeiter – mit einer Preiserhöhung verbun-den, die an die Kunden weitergegeben werden muss. Als Resultat sei zu befürchten, dass ein Teil der Gäste ausbleibt. Auch am Beispiel der Stadt Bautzen sieht man, welche Konsequenzen folgen können: Das Cateringunternehmen Sodexo z. B. konnte die Verträge für die Essens-versorgung in den städtischen Kitas, Grund- und Oberschulen zu den bisherigen Bedingun-gen nicht mehr erfül-len und kündigte. „Sodexo ist sich der Sensibilität dieses The-mas sehr be-wusst“, er-klärt Suska Georg, Referentin der Öffentlichkeitsarbeit. Deshalb schlüsselt der Caterer Erhöhungen in Preisverhandlungen jeweils transparent für die Kunden auf. Auch im sächsischen Mittweida hat man sich vom Caterer für das Schulessen getrennt. Der Grund dafür sei, dass der Dienstleister Dussmann pro Portion des Mittagessens nun einen Aufschlag von bis zu 65 ct veran-schlagt hat – der mit der Einführung des Mindestlohns seitens Dussmann begründet wurde. Fritz Engelhardt spricht sich generell gegen derartige staatliche Eingriffe in die Tarifauto-nomie aus: „Dabei bleibe ich bis heute, zumal wir im Gastgewerbe ein funktionierendes Tarifwesen in ganz Deutsch-land haben.“ sar TICKER  ZU ALTER GRÖSSE... Das Gründungshotel der Steigenberger Hotel Group, der Europäische Hof in Baden Baden, bleibt für mindestens weitere 20 Jahre im Portfolio der Gruppe. Eine Modernisierung soll das Haus zu alter Größe zurückführen. Neu in der Hotelgruppe ist das Steigenberger Hotel Köln, das nach einer Sanierung im zweiten Halbjahr 2016 wiedereröffnet wird.  NEUN HOTELS VERKAUFT... Motel One hat neun Hotels mit 739 Zimmern an den französischen Immobilieninvestor FDM Management verkauft. Abgegeben wurden die Standorte Offenbach, Ratingen, Düsseldorf- City, Schweinfurt, Hannover, Kassel, Berlin-Dreilinden, Köln- West und München-Putzbrunn.  NEUE HOTELGRUPPE... Die Dr. Broermann Hotels & Residences und die Asklepios Kliniken übernehmen das Hotel Atlantic Kempinski in Hamburg. Mit weiteren Fünf-Sterne-Superior- Hotels in Bad Griesbach, Königstein und Falkenstein soll eine eigenständige Hotelgruppe gegründet werden.  NEUER ZAHLENPARTNER... Hotelkennzahlen und Marktindikatoren für die Interessenvertretung des Hotelverbandes Deutschland (IHA) sowie deutsche und europäische Hotellerie kommen künftig von MKG Hospitality. Die Marktforscher und neuen IHA-Partner werten aktuell Daten von fast 1.000 Hotels in Deutschland aus.  JUWEL BLEIBT JUWEL... Die Hotelgruppe Dr. Lohbeck Privathotels hat das Vier- Sterne-Clubhotel Juwel in Bad Füssing gekauft. Das Haus mit 81 Zimmern, Restaurant, Tanzbar, Wellnessbereich und Garten firmiert künftig als Hotel Juwel Bad Füssing. Die 40 Mitarbeiter werden übernommen.


first_class_01_02_2015
To see the actual publication please follow the link above