Page 28

first_class_01_02_2015

Willkommen im Outdoor-Wohnzimmer! M24 Als Hersteller von Holzmöbeln, der in Deutschland beheimatet ist und auch hier produziert, arbeitet die Stuhlfabrik Schnieder mit verarbeiteten Hölzern aus deutschen und teils europäischen Forsten. Die Idee von Möbeln mit Loungecharakter aus sägerauem Bauholz (Fichte/Tanne) entwickelt das Unternehmen permanent mit neuen Modellen und Serien weiter. Die Oberflächen erscheinen durch entsprechende Lasuren weißlich bis gräulich – als hätten die Möbel wie alte Teakholzmöbel Jahre in Wind und Wetter verbracht. Das verleiht ihnen einen besonderen Vintage-Charme. Neben den klassischen Loungegruppen im geradlinigen Bauhaus-Stil wurde die Serie „ Walther“, bestehend aus Bank und Sessel, neu entwickelt. Die großen Sitzflächen bieten sich für einen Farbmix bei den Polstern an. Für den Biergartenbereich eignen sich die Bank-Kombinationen aus Bauholz in normaler Sitzhöhe oder in Barhöhe, für den Restaurant-Bereich empfiehlt der Hersteller Tische und Bänke mit Rückenlehne. Diese wirken natürlich, ursprünglich und erhalten ihren Vintage- Stil durch ihre besondere Patina. TIPPS ZUM KAUF Die Stuhlfabrik Schnieder rät ihren Kunden, vor dem Kauf, die Konstruktion dahingehend zu prüfen, ob sich auf dem Möbel Wasserablagerungen bilden können oder ob es so konstruiert ist, dass Wasser problemlos abfließen kann. Bei schlechtem Wetter solllten die Möbel schräg gestellt werden, sodass Staunässe verhindert wird. Die Outdoor-Möbel sind sehr pflegeleicht. So reicht ein Abwischen mit dem feuchten Lappen, denn die Oberfläche ist durch die Lasur imprägniert. Nach zwei bis drei Jahren, je nachdem, ob die Möbel im Winter draußen oder drinnen gelagert werden, ist es ratsam, die Oberfläche nachzulasieren. Auch die Polsterung ist wichtig – bei der Wahl des Schaumstoffs empfiehlt sich ein Raumgewicht von RG 40 bei einer Stauchhärte von 7,2. Dabei setzt der Möbelspezialist auf Bezugsstoffe, die unempfindlich gegen Schmutz sind und setzt aus Gründen des Sitzkomforts bewusst keine wasserfesten Polster ein. Industriestraße 15, 59348 Lüdinghausen, Tel.: (02591) 917 30, www.schnieder.com ANZEIGE Foto: M24 Handwerk nachgingen. Jedes Stück Holz hat eine individuelle Mase-rung, sodass alle Möbelstücke ihr eigenes Aussehen erhalten. Durch natürliche Verwitterung ist das Holz gegen Feuchtigkeit unempfind-lich geworden und eignet sich damit für den Outdoor-Bereich. Bau-holzmöbel wirken massiv, rustikal und teilweise roh. Wenn es um Geflechte geht, die das Thema Landlust aufgreifen, so gibt es Faser, die vollständig wetterfest sind und dabei kaum noch von Naturmaterialien zu unterscheiden sind. Die Faser von Plectamo Hülsewig z. B. wirken in Haptik und Optik wie aus der Natur und sind in Farben wie Sisal, Summergrass oder Espresso erhältlich. „Wir halten das wetterfeste Geflecht für ein geeignetes Material, das dank verschiedener Farben, Strukturen und Oberflächen alle Stilrichtungen mitmacht“, erklärt Ute Hülsewig. So lässt sich das Geflecht, das wie Sisal oder Rattan wirkt, mit modernem Edelstahl kombinieren, ebenso wie runde, verspielte Formen mit geradlinigen. Auch Vega setzt bei der edlen Lounge-Serie Combine auf Flechtgewe-be – zusätzlich zur Variante mit hochwertigem Markengeflecht ist ein Bezug aus UV-beständigem Textil erhältlich. Die witterungsbestän-dige Polypropylenfaser ist wasserabweisend, leicht zu reinigen und trocknet schnell. Die Basis der Linie ist ein quadratisches Grundele-ment, das sich variabel zu Sofas, Lounge-Landschaften, Liegen, Sessel oder mit einer passenden Tischplatte zum Lounge-Tisch zusammen-stellen lässt. Rücken- und Armlehnen entstehen aus ansteckbaren Sei-tenteilen. Wetterbeständige Kissen aus Polyester runden das Konzept ab. Die Sitz-, Rücken- und Seitenkissen gibt es in den Farben Natur meliert und Schwarz meliert. In den Farben Vintage Weiß, Dunkel-taupe und Tabak eignet sich auch der u-förmige Stehtisch Stage aus stabilem Aluminium und UV-beständigem Kunststoffgeflecht für das Thema Landlust. Die transparente Kunststoffplatte unter dem Geflecht Sitzkomfort. Massiv und praktisch ist das robuste Modell Big mit ange-brachtem Fußtritt. Neu im Outdoor-Sortiment ist die Gruppe Fifty, die ebenfalls den ländlichen Charakter einer Terrasse unterstreicht. Bei der Dosierung der Dekoration im Landhausstil ist also darauf zu ach-ten, dass eine „gesunde Mischung“ entsteht. Natürlich modern Die Outdoormöbel aus dem Hause Objekt-m bestehen in der Regel aus einem Aluminiumgestell mit UV-beständigem Kunststoffgeflecht. Dazu passen z. B. Möbel aus Rubinienholz mit Metallgestell. Als um-weltfreundliche und zugleich stilvolle Alternative nennt Geschäftsfüh-rer Andreas Marr Bauholzmöbel, die aus gebrauchtem Bauholz gefer-tigt werden – z. B. aus Bohlen, auf denen Maler oder Maurer ihrem


first_class_01_02_2015
To see the actual publication please follow the link above