Page 7

24_Stunden_Gastlichkeit_01_2015

Max Zibis gewinnt „Chefs en Or“ Auf der „Equip’ Hôtel“ in Paris fand erstmals der internationale Kochwettbewerb um den „Chefs en Or“ von Transgourmet statt. Dort gingen Profiköche und Nachwuchskräfte aus Frankreich, Deutschland, Polen, Rumänien, Russland und der Schweiz an den Start. Bei den Profiköchen siegte der für Transgourmet Deutschland angetretene Max Zibis, Koch in der Betriebsgastronomie der Landwirtschaftlichen Rentenbank in Frankfurt. Er überzeugte mit der Kreation „Triologie vom Steinbutt an gebranntem Selleriepüree, konfierter Kartoffel und Estragon-Apfel-Soße“. Bei den Auszubildenden belegte Paula Lisa Ebert, die im Restaurant „Rocco Forte Villa Kennedy“ in Frankfurt ihre Ausbildung absolviert, den dritten Platz. www.transgourmet.de Kunst aus Milchschaum Süße Sortimente in Köln Von 1. bis 4. Februar findet in Köln die 45. Internationale Süßwarenmesse statt. 1.400 Hersteller aus rund 70 Ländern präsentieren Süßwaren, Gebäck und Snacks, darunter auch viele Bioprodukte. Die Tageskarte kostet im Vorverkauf 30 €, ab 01.02. 48 €. www.ism-cologne.de Die Alex-Gruppe hat bereits zum dritten Mal einen bundesweiten Latte Art- Wettbewerb ausgerufen, bei dem sich 28 Kreationen, darunter Mandalas, Blätter- sowie Tiermotive, dem Urteil der Gäste stellten. Latte Art-Sieger 2014 wurde Constanze Knauth aus dem Karlsruher Alex, die einen Katzenkopf in den Milchschaum zauberte. www.dein-alex.de MITMENSCHEN Eric Kunze ist Barma-nager in The Post Bar im Wyndham Grand Berlin Potsdamer Platz. Der gelernte Hotelfachmann, staatlich geprüfte Barmixer und in-ternationale Barmeister war zuletzt als Barchef sowie Restaurantleiter in einem veganen Restaurant in Berlin tätig. Die Next Queen of Cuisine 2014 ist Yvonne Lux aus dem Maritim Airport Hotel Hannover. Sie konnte sich mit Jakobsmuschel, Short Rib Rind und fermentiertem Pfeffer gegen zwei Mitfavoritinnen durchsetzen. Mit Torsten Kuhne hat Volkhardts Wein und Bistro in München-Pasing einen neuen Betriebsleiter. Der Weinküfer und Wein-betriebswirt löst damit Nicole Retter ab, die das Unternehmen zum Ende des letzten Jahres verlassen hat. Die Restaurantvereinigung Les Grandes Tables du Monde hat ein neues elfköpfiges Vorstandsteam. Zum Vorsitzenden wurde David Sinapian gewählt. Er folgt auf Marc Haeberlin aus der Auberge de I‘ll im Elsass, der sich nach dreizehn Jahren nicht mehr zur Wiederwahl stellte. Heiner Finkbein, Inhaber der Traube Tonbach, wird weitere fünf Jahre mit acht französischen, einem belgischen und einem italienischen Kollegen die Interessen der Mitgliedsrestaurants vertreten. Philip Bischoff, langjähriger Barchef der Amano Bar in Berlin, hat die Grup-pe nach fünf Jahren verlassen. Ihm folgt Martin Bauermann, der bereits seit Februar 2014 in der Bar tätig ist. Er arbeitete bereits in der Onyx Bar im Park Hyatt Zürich und in der Widder Bar im Hotel Zürich. OpenTable hat mit Daniel Simon einen neuen Country Manager und Vice President Sales & Restaurant Relations Deutschland. Seine langjäh-rige Erfahrung in leitenden Funktionen sammelte er in internationalen Unter-nehmen wie Accor Hotels & Services, Livebookings und Groupon. Fairtrade ausbauen Initiiert durch eine Arbeitsgruppe, zu der auch HGK-Gebietsleiter Ralph Noack zählt, hat der Handelshof Kanne im November eine Aktionswoche gestartet, um das Fairtrade Angebot der Stadt Bielefeld zu steigern. Das Engagement der Einkaufsgenossenschaft hierfür fügt sich in das Serviceangebot „HGK-Nachhaltige Entwicklung“ ein, denn damit unterstützt diese ihre Mitglieder in Form von u. a. Beratung und Informationen. www.h-g-k.de MARKENSCHAUFENSTER Profi-Qualität von CASIO: Gastronomie-Kassen CAS_Gastro-Anz_rot_90x15mm_2014.indd 1 24.09.14 10:32 nebenberufl ich & nah Bild: © mordeccy - fotolia.com Fachmann für Catering (IHK) F&B Manager (DHA) Sommelier (IHK) Sales Manager (DHA) Betriebswirt für Systemgastronomie (DHA) Fachwirt im Gastgewerbe (IHK) Verpfl egungsbetriebswirt (DHA) Weitere Lehrgänge & Infos unter www.dha-akademie.de Hygiene schützt Laut der Annual Survey des Chartered Institute of Personnel and Development – Absence Management lassen sich 70 % leichter Erkrankungen durch gute Hygiene vermeiden. Besonders an hochfrequentierten Plätzen wie Waschräumen besteht ein erhöhtes Risiko. Entsprechend empfiehlt Kimberley-Clark Professional die Verwendung von Papierhandtüchern. Laut Forschern der Universität Westminster verringert sich die Anzahl der Bakterien auf den Händen beim Trocknen mit Papierhandtüchern um bis zu 76 %. www.kcprofessional.de BRANCHENBLICK 24 Stunden Gastlichkeit 1/2015 7 Fotos: Transgourmet, Alex, Koelnmesse, MEV Verlag


24_Stunden_Gastlichkeit_01_2015
To see the actual publication please follow the link above