Versicherungstipp

first_class_11_2014

Foto: privat Sicher feiern Damit die bevorstehenden Fest- und Feiertage un-ter allen Umständen in guter Erinnerung bleiben, lohnt es sich, den vorgehaltenen Ver-sicherungsschutz – zumindest punktuell – zu prüfen. So werden z. B. bei der Festlegung von fes-ten Tagesentschädigungen für Betriebsunterbrechungen bzw. -schließungen saisonale Umsatz-spitzen häufig nicht ausreichend berücksichtigt. Oder vereinbarte Entschädigungssummen für von Gästen eingebrachte oder zur Aufbewahrung übergebene Wertsachen liegen fern der Rea-lität, da der Schmuck- und Bargeldanteil die häufig regulär ver-einbarten Höchstentschädigun-gen um ein Vielfaches übersteigt. Vorsicht bei Silvester-Feuerwer-ken: Fast alle Haftpflichtpolicen sehen hierfür Ausschlüsse vor. Personenschäden oder Sachschä-den an z. B. Gästefahrzeugen sind damit trotz ggf. gesetzli-cher Haftung nicht mitversichert. Auch in Bezug auf Schäden am eigenen Gebäude sind zumin-dest einfachste Sicherheitsregeln zu beachten, wie ausreichender Abstand, Qualitätsware, Fach-kunde, Löschvorkehrungen etc. Bei Weihnachtsbeleuchtung (vor allem innen und bei Mehrfach-steckern und Leitungsverlänge-rungen) ist auf Qualitätsware – für den gewerblichen Gebrauch geeignet – zu achten, und die Festbeleuchtung außerhalb der Kernzeiten (speziell nachts) zu deaktivieren. So romantisch Ker-zenlicht (offene Flamme) auch ist: sensibilisieren Sie Ihre Mitarbei-ter und Gäste unmissverständlich über die Gefahren. Teelichter und Streichhölzer verbieten sich als Give-Aways folglich selbstredend. Bei winterlichen Witterungs-verhältnissen zu räumen und zu streuen ist selbstverständ-lich, aber bei Schäden an PKWs oder schlimmer – Personen – z. B. durch Dachlawinen oder Eis-zapfen entstehen häufig – auch bei vorhandenem Versicherungs-schutz – Haftungsstreitigkeiten. Hinweisschilder und Absperrun-gen können vorbeugen. Schutz bei Pause Besondere Regeln gelten auch für jene, die in dieser Zeit ihr Hotel für einige Tage schließen – egal ob für den eigenen Ur-laub oder größere Umbau- und Renovierungsarbeiten: Beauftra-gen Sie zum einen tägliche Kon-trollgänge durch das Hotelgebäude und sorgen Sie in allen Gebäudeteilen für entsprechende Be-heizung, um Frost-schäden an Leitun-gen auszuschließen. Fast alle Versicherer schreiben dies im Rahmen ihrer vertraglichen Obliegenheiten zur Eingrenzung möglicher Schä-den (Wasser-/Sturmschäden; Einbrüche etc.) vor – auch die Rechtsprechung setzt hier teils sehr enge Grenzen. Stellen Sie zum anderen sicher, dass sich beauftragte Handwerker an Sicherheitsvorschriften halten, am besten vereinbaren Sie das schon bei Auftragserteilung. Für Schweiß- und Heißluftarbeiten ist z. B. zwingend der Schweiß- Erlaubnisschein zu verwenden. Ob Feiertagsstress oder Betriebs-schließung – ich wünsche Ihnen schadensfreie Wochen. Volker Begas, Mosaic Versicherungs-makler, www.hotelversicherer.de Versicherungstipp Volker Begas Schauen Sie in den Spiegel des Weltmarkts. Sehen Sie sämtliche Facetten der internationalen Konsumgüterbranche und ein einzigartiges Spektrum. Als bedeutende Plattform für das Objektgeschäft bringt die Ambiente Projekt-partner zusammen. Zudem werden zahlreiche Ideen für ganzheitliche Lösungen und Horeca- Produkte präsentiert. Das ist die Messe, die Ihre Erfolgsfaktoren defi niert. Jetzt für exklusive Vorabinformationen registrieren. contract-business.messefrankfurt.com 13. – 17. 2. 2015 Mit den bevorstehenden Weihnachts- und Silvesterfeiern steigt die Wahrscheinlichkeit von Schadensfällen.Vorsichtsmaßnahmen sind zu beachten.


first_class_11_2014
To see the actual publication please follow the link above