Guest Supplies - Mit Duft und Design

first_class_11_2014

guest supplies Geschenke erhalten sprich-wörtlich die Freund-schaft. Für die Hotel-lerie bedeutet das: Wer seine Gäste gezielt an-sprechen und damit auch langfristig binden möchte, schafft dies z. B. mit den passenden Guest Supplies wie Kosmetik. Doch inwie-fern ist es möglich, hier tat-sächlich auf unterschiedliche Gästegruppen einzugehen? Welchen Duft bevorzugt der Ge-schäftsreisende im Vergleich zum zehnjährigen Gast oder seiner Mut-ter? Und welches Hotel punktet mit Mit Duft und Design welchem Verpackungsdesign? Während Luxus- und gehobene Hotels oft Designer- Marken oder individuelle Produkte und Designs bevorzugen, setzen Familienho-tels gerne natürlich und neutral duften-de Linien ein, weiß Astrid Fayard, Ver-triebsleiterin Deutschland bei Aficom. Die speziellen Amimo kids Kinderprodukte mit Spielen und Überraschungspaketen sprechen dabei die kleinen Gäste gezielt an – die Seifen und Shampoos riechen fruchtig nach Erdbeere oder Apfel. „Ho-tels, die besonders ökologisch und auf Bio ausgerichtet sind, bevorzugen z. B. un-sere Spendersysteme, die deutlich an Verpackungsmaterial einsparen und somit umweltfreundlich sind“, erklärt die Ex-pertin. So reichen die Verpackungsdesigns des Unternehmens von schlicht und ein-fach bis hochwertig. Einige der Linien sind Ecocert oder Ecola-bel zertifiziert. Auch Pacific Direct hat mit der eigens entwickelten Hausmarke EcoBoutique eine Linie für den um-weltbewussten Ho-telier im Programm. Das Unternehmen un-terstützt Hoteliers mit einer breiten Palette an Marken und Designs da-bei, den unterschiedlichen Gästeansprüchen nachzu-kommen. „Ein Businessho-tel würde wahrscheinlich je nach Ausrichtung, Stil, und Preisniveau ein luxuriöses und minimalistisches Design ein-setzen“, erklärt Brand Marke-ting Managerin Nina Sadlowsky. Einem Hotel, das eher auf Leisures ausgerichtet ist, empfiehlt sie z. B. ent-spannende Öle wie Bergamotte, Litsea und Mandarine. Auch Verpackungen mit orientalischen Mustern oder im Stil der 1920er Jahre erweitern das Sortiment. Für familienorientierte Hotels hält Pa-cific Direct ebenfalls kinderfreundliche Linien bereit, die extra für Gäste ab drei Jahren entwickelt wurden – z. B. Bambini Boutique mit Shampoo, Lotion und einem Waschlappen. Emotionen ansprechen Wie das bekannte Betthupferl, so freut sich der Gast auch über ansprechende Kosmetikprodukte im Bad, ist Astrid Fayard sicher. Deutsche Hoteliers sollten ihrer Meinung nach ver-stärkter wahrnehmen, dass in-dividuelle und zum Hotel passende Kosmetik und Amenities ein wichti-ger Imagefaktor Kinder mögen es fruchtig, Businessgäste eher dezent klassisch – mit gezielt auf ihre Klientel abgestimmter Kosmetik erreichen Hotels ihre Gäste noch effektiver. 44 11/2014 Fotos: Lopez, © Nneirda - Fotolia.com


first_class_11_2014
To see the actual publication please follow the link above