Einrichtung - Aparte Wege

first_class_11_2014

Foto: iPartments Genau eine Stunde hatten die großen Apartmentplayer à la Adagio, Adina, Ascott, Derag und Marriott auf der diesjährigen Münchener Immobilienmesse Expo Real im Oktober im Rahmen des Hos-pitality Forums Zeit, ihren Markt für poten-zielle Investoren schmackhaft zu machen. Bemerkenswert, denn selten hat eine Nische solch eine Plattform nutzen dürfen, und noch seltener im Verbund mit den Mitbewerbern. Das Interesse war entsprechend groß, denn die Fakten sprechen weiterhin für sich: Während das jährliche Übernachtungspo-tenzial für Geschäftsreisende in Deutschland ab vier Nächten laut Geschäftsreiseverband VDR 2013 bei ca. 27,4 Mio. lag, „produ-ziert“ das Segment der Serviced Apartments aktuell erst knapp 6 Mio. Übernachtungen. Zugleich schreitet das Angebot voran: Gab es Mitte der 1990er Jahre erst 50 Häuser, so zählt Deutschland derzeit gut 22.000 Apartments in ca. 420 Apartmenthäusern ab 15 Einheiten, was 2,3 % am gesamten deutschen Beherbergungsmarkt ausmacht. 60 % der von Boardinghouse Consulting 2014 befragten Betreiber hatten im letzten Jahr eine Auslastung von 70 % und mehr er-reicht. Im Vergleich wurden weltweit Ende 2013 rund 350.000 Apartments gezählt – ein Anteil von ca. 3,4 % am gesamten internatio-nalen Beherbergungsmarkt. In den USA, wo bereits in den 1960er Jahren der „Extended Stay“ startete und viele Standards nach sich zog, liegt der Anteil sogar bei 7,8 %. Es bleibt also beim Konzept „bequemer als die herkömmliche Wohnung und wohnli- Aparte Wege 40 11/2014


first_class_11_2014
To see the actual publication please follow the link above