Buffet auf einem Teller

first_class_11_2014

Buffet auf einem Teller gesamte Frühstück optisch ansprechend zusammenzustellen – samt Halterung für Müslischale und Tasse. Auf der Basis einer Servierplatte aus der bestehenden Kollektion „Solutions“ entwickelten die Tafelstern- Designer eine Lösung, die den Vor-stellungen der Hotelkette entsprach. „Trotz unserer recht konkreten Erwartungen ga-ben uns die Experten während des gesam-ten Herstellungsprozesses wichtige Im-pulse für die passende Gestaltung“, zeigt sich der Star Inn-Manager begeistert. Die Entwick-lung des Produkts aus der Standardserie So-lutions hat zudem den Vor-teil, dass Salami, hausgemachte Marmelade oder Müsli – das vielseitige Frühstücksbuffet in den Hotels der Star-Inn-Gruppe verlangte nach einem ebenso vielseitigen Teller. Ergänzungsteile wie Schalen und Tassen jederzeit verfügbar sind und ein harmonisches Gesamtkonzept auf dem gedeckten Tisch ergeben. Mit groß-zügigem Spiegel sowie zwei integrierten Terrassen sichert der Din-A4-große Flach-teller aus Hartporzellan das intuitive und ansprechende Platzieren verschiedener Speisen – egal ob Marmelade und Honig oder Rührei, Wurst und Käse. Auch beim Service-Personal findet der Teller großen Fotos: WMF kommen. Glutenfreie Mini-Baguettes sind auch neu im Sortiment vor Dr. Schär. Ihre Verpackung dient gleichzeitig als Aufback-folie und schützt sie vor Kontamination durch glutenhaltige Backwaren. Die ein-zeln verpackten Mini-Baguettes mit knusp-riger Kruste und weichem Inneren können tiefgefroren im Ofen aufgebacken werden und sind in wenigen Minuten servierfertig. Danach bleiben sie bis zu zehn Stunden frisch. Gesund natürlich Das gestiegene Gesundheitsbewusstsein der Gäste, gern auch in Form von Bio, be-obachtet auch Josef Stöckle, Marketing & Verkaufsleiter bei Edna. „Generell werden die Gäste neugieriger und wollen mehr, als das klassische Kaiserbrötchen.“ Das Unternehmen reagiert mit einem Brotsortiment der Produktrange 100 % natural von all Day long, deren Brote ohne Zusatz- und Konservierungsstoffe, Backmittel und künstliche Aromen sowie Geschmacks-verstärker hergestellt wird. Zu den fünf Neuheiten gehört u. a. ein Kartoffelbrot, das frische Kartoffelwürfel und -flocken enthält, sowie ein Jausebrot mit Koriander- und Fenchelsamen oder ein Dinkelquark-brot. Eine Besonderheit: Bei der Herstel-lung gibt der Hersteller dem Brot Zeit. So kommen die Brotteige nach dem Abwiegen für mehrere Stunden in den Kühlraum, der Teig entspannt sich und entwickelt mehr Geschmack. Resch & Frisch setzt mit seinen Backwaren im Midi-Sortiment auf Transparenz. Das Gütesiegel „Genuss – mit Sicherheit!“ ga-rantiert dabei die Qualität: Alle Etappen der Produktion vom Saatgut bis zur scho-nenden Verarbeitung werden streng kont-rolliert. Die AMA hat dem Hersteller daher das sein Gütesiegel verliehen. Die strengen Kriterien umfassen u. a. Anbau, Hygiene, Technik, Natürlichkeit, Monitoring und re-gelmäßige Kontrollen. Hiestand wiederum erweitert sein Ange-bot um die Brotsorten Vollkorn-, Körner- und Graubrot, die fertig gebacken und in Scheiben geschnitten geliefert werden. Die 1-kg-Brote sind einzeln in Folien ver-packt und lassen sich im tiefgefrorenen Zustand scheibenweise entnehmen. Sie kommen ohne Farb- und Konservierungs-stoffe sowie ohne Geschmacksverstärker aus und folgen auf diese Weise dem Trend nach gesunden und natürlichen Inhalts-stoffen. Ein vielfältiges Angebot kommt bei den Gästen also gut an, „aber im Vordergrund steht trotzdem die bewusstere Ernährung mit gesunden und regionalen Zutaten“, betont Petra Erras abschließend. tin Ein Drei-Sterne-Produkt in Vier-Ster-ne- Qualität zu einem Zwei-Sterne- Preis – mit diesem Konzept eröffneten die Erfinder der Star Inn-Gruppe Kathrin und Paul Garai 2005 ihr erstes Hotel in Regensburg. Auf mittlerweile elf Häuser angewachsen, beherbergt die Hotelket-te heute jährlich über 500.000 Business- und Individualreisende in Deutschland, Österreich und Ungarn. Die Auswahl am Frühstücksbuffet ist dabei groß und wird begleitet von den Heißge-tränken aus den Kaffee- Vollautomaten des lang-jährigen Partners WMF. Damit die Gäste auch das gesamte Buffet genießen können, ohne ständig hin und her laufen zu müssen, bekommen sie eine eigens von Tafelstern für die Hotelgruppe entwickelte Porzellan-platte an die Hand. Sie verfügt über integrierte Mulden für die intuitive und sichere Platzierung von Speisen, Tasse und Müsli-schale. „Wir wollten ein multifunktionales Produkt mit angenehmer Haptik, also keinen Stan-dardteller“, erinnert sich Reiner Bauch. Der neue Teller sollte es ermöglichen, das food 26 11/2014


first_class_11_2014
To see the actual publication please follow the link above