Page 32

FIRST_CLASS_10_2014

 Hotelsoftware-Schnittstellen und Offline- Lauffähigkeit prüfen  via kostenlosen App-Downloads unkomplizierte Arbeitsmöglichkeiten mit dem Team ausprobieren, Tischplan nutzen  Speicherfähigkeit aller Daten auf dem Gerät und in der geschützten Cloud auf zertifizierten Servern sicherstellen  bei Betrieben mit mehreren Kassenarbeitsplätzen oder mobilen Kassen auf Synchronisierungsfähigkeit ergänzt CEO Josef Strobel. Reservieren, Personal einteilen und Gutscheine verwalten – auf diese Leistungen in einem System setzt auch PosBill. Das Unternehmen hat dafür neben dem eigenen Kassensystem auch die Hotelsoftware ResiGo entwickelt, sodass Hotels Buchungen problemlos von der Tabletkasse direkt auf das Zimmerkonto vornehmen können. Zur Kontrolle sieht der Service, ob das Zimmer belegt ist und erhält einen gedruckten Beleg zur Unterschrift samt Gastnamen. Die Standardversion von PosBill bietet ein vollwertiges Einzelplatzkassensystem, für mehrere Kassenstationen im Verbund gibt es die Premiumversion für jedes Kassenprogramm. Mit Gastro.Profi hat auch Datareform ein Kassensystem, das einen Zugriff auf Stammgastdatei und Tischreservierungen von jedem Arbeitsplatz aus ermöglicht. Werden mehrere Kassen vernetzt betrieben, bonieren angemeldete Bediener an jedem Gerät, und die Bons kommen mit allen Spezialwünschen direkt in der Küche oder am Tresen an. Funklösungen mit Orderman, auch mit Gürteldrucker, können nachträglich angebunden werden. Auch die Stammgastdatei eröffnet neue Optionen – ob VIP-Status, untereinander in Echtzeit achten  alle Artikel sollten vom PC aus verwaltbar und Analysen über eine Cloud möglich sein, (Produkte, die dies nur über das Endgerät ermöglichen – also auf iPad oder iPod – nicht empfehlenswert)  Kundenlisten hinsichtlich Eignung für kleine und große Hotels prüfen Mitteilung des Gastnamen an die Küche, Anschrift auf der Rechnung, Kumulierung der Umsätze oder Mailings an Gästegruppen. Auswertungen, z. B. von Zeiträumen und Mitarbeitern, werden selbst definiert und binnen Sekunden angezeigt. Mit der integrierten Warenwirtschaft werden Bestände verwaltet, Inventurlisten erstellt und Bestellungen ausgelöst. Die PMS-Anbindung sorgt schließlich für die Übergabe aller Verpflegungslisten und F&B-Umsätze samt Kellnerabrechnung an das Hotelprogramm. Die Amortisation erfolgt, laut Unternehmen, in ein bis zwei Saisonen. Überall bestellen Mit der kostenlosen App von Opentabs können Gäste bestellen und bezahlen, von wo sie möchten. Für Hotels bedeutet dies u. a., dass Gäste von den Zimmern aus via QR-Code in der Gästemappe oder auf dem Nachttisch Speisen und Getränke in jeder Sprache ordern können. „Das reduziert den Aufwand enorm, da das Telefon nicht besetzt sein muss und die Bestellung direkt in die Küche geht“, erklärt Dirk Röder, der das Unternehmen 2012 mit Nicolas Plögert und Sebastian Heise gegründet hat. In jedes Kassensystem integrierbar, schaltet die App einen internetfähigen Bondrucker dazwischen, wenn die Kasse nicht onlinefähig ist. Auch das Unternehmen Qnips, das sich zunächst auf Kundenbindungs- und Gutscheinsysteme spezialisiert hat, bietet selbst keine Kasse an, sondern ein Bezahlsystem: Mit Schnittstellen zu etlichen Kassenanbietern, ist die Basis hier ein QR-Code, der auf dem Kassenbon oder einem externen Display vom Gast via Smartphone gescannt wird. So kann dieser per Kreditkarte, Lastschrift, über die Bezahlsysteme Paypal oder Kesh bezahlen, aber auch Bewertungen schreiben und Bonuspunkte sammeln. Mit Paypal kooperiert neben dem Kassensystem Orderbird nun auch Pepperbill. Kann der Gast mit dessen Mobil-Paymenttool bargeldlos per Smartphone im Restaurant bezahlen, so erscheint auch beim Betreten eines teilnehmenden Lokals sein Name und das von ihm in der App hinterlegte Foto im Kassensystem. Die Autorisierung zum bargeldlosen Bezahlen geschieht per Bildabgleich. Stimmt der Gast dem Rechnungsbetrag mündlich zu, wird der Zahlungsvorgang mit einem Klick ausgelöst. „Bezahlen per Smartphone und Einchecken mit Paypal ist die Zukunft des bargeldlosen Bezahlens“, ist Marcel Mansfeld, Gründer und CEO von Pepperbill überzeugt. Obwohl von einer solchen Entwicklung in deutschen Hotelrestaurants noch nichts zu bemerken ist, sollten Hoteliers die Erfahrungen der Gastronomie mit neuen Bezahlformen aufmerksam verfolgen und auf ihre Praxistauglichkeit prüfen. F. König PRAXISTIPPS ZUR NEUANSCHAFFUNG EINER IPAD-KASSE INFO Mehr Kasse machen? www.gastrofix.com, www.hotel-profi.de, www.opentabs.de, www.posbill.com, www.roc-kasse.de  Zertifizierte Sicherheit: Die aktuelle Programmversion des Citadel Kassensystems ARGUS 2.6/7. ist Ende Mai 2014 als erste integrierte Hotel- und Kassenlösung von Audicom, dem Autor der Prüfungssoftware der Finanzbehörden IDEA, zertifiziert worden. Alle für die Prüfung relevanten Daten, die Vollständigkeit der Verkaufsvorgänge und die Zuweisung der entsprechenden Zahlungsvorgänge sind damit auch im Hinblick auf die elektronische Lesbarkeit geprüft. Im entsprechenden Update- Paket für die Software hat Citadel sowohl alle Vorgaben der Steuerbehörden, als auch Empfehlungen des Dehoga und anderer Fachverbände oder Kooperationen integriert. www.citadel.de  Service im Kasten: Casio präsentiert die Kassen und Informations-Terminals V-R7000 und V-R7100, die Verkaufsprozesse in der Gastronomie erleichtern. Die Terminals verfügen über Apps, die sich flexibel den betrieblichen Anforderungen anpassen lassen. Ohne Lüfter und Festplattenlaufwerk sind die Systeme stromsparend und brauchen weniger Wartung. Ausgestattet mit einem Breitbildschirm, der sich auch in vertikaler Position nutzen lässt, ist die Lösung durch ihre IP53-Konformität staub- und spritzwassergeschützt. Das Modell V-R7100 ist zudem WLAN-fähig, sodass es sich fast überall kabellos aufstellen lässt. Das rückwärtige Erscheinungsbild der Geräte präsentiert sich aus Kundensicht ansprechend. Die Terminals können aber auch mit einer Vesa 100x100-Standard-Befestigung z. B. an Wänden montiert werden. Der Verkaufstresen bleibt dann frei. Verschiedene Parameter wie eine übersichtliche Tischverwaltung erleichtern den Service zusätzlich. www.casio-b2b.com/de/ Fotos: Casio, Citadel kassensysteme 32 10/2014


FIRST_CLASS_10_2014
To see the actual publication please follow the link above