Hotelkonzepte - Grandhotel Hessischer Hof, Frankfurt: Der Grand Umbau

FIRST_CLASS_10_2014

Der Grand Umbau ard M. Singer ließ damit zunächst etliche Zimmer von der Londoner Designerin Nina Campbell in enger Zusammenarbeit mit Floria Landgräfin von Hessen renovieren. In den letzten 14 Monaten wurde auch die komplette Hotelfassade einheitlich mit einem schlichten Sandton versehen und der Hotelschriftzug neu vergoldet. Zudem entstanden zwei komplett renovierte Etagen mit für das Haus bisher komplett neuen Angeboten. Dazu gehört Es ist eine Herausforderung, das einzige private Luxushotel in Frankfurt zu sein. Mit dem finalen Umbau hat das Grandhotel Hessischer Hof daraus einen USP gemacht. fertig vor allem die Präsidentensuite, die in der ehemaligen Direktorenwohnung in der achten Etage entstanden ist und in den letzten Jahren als Apartment genutzt wurde. Sie wartet neu mit zwei Schlafzimmern, einem Wohnzimmer, einer Kitchenette sowie einem Boardroom mit Zugang zur Dachterrasse auf und ist mit den Neben- und Extrazimmern für Personal und Security 300 m² groß. Unter dem Credo „Klassisch mit Hightech“ wieder von Nina Campbell gestaltet, treffen hier Murano-Lüster, Carrara- Marmor, Blattgold besetzte Möbelstoffe und Tischbein-Gemälde auf diverse Soundsysteme, iPad, Playstations, Dusch-WCs und einen BBQ Grill. Jedes Zimmerelement ist einzeln buchbar, was gut angenommen wird. Eine Etage tiefer präsentiert sich das Hotel erstmals mit dem Finest Medical, Fitness & Health- Bereich samt Dachterrasse. In Zusammenarbeit mit der Sportklinik Bad Nauheim werden hier auf 290 m² mit einem Sportarzt und Phy- Fotos: Grandhotel Hessischer Hof, Archiv Eduard M. Singer könnte sich jetzt eigentlich etwas zurücklehnen und verschnaufen. Denn seit 2009, seitdem er im Hessischen Hof mit 121 Zimmern und Suiten die wenig war bis dahin das 1952 eröffnete Hotel mitten in der Frankfurter Innenstadt in den Dornröschenschlaf versunken. Seit fünf Jahren nimmt nun die Familienstiftung der Landgrafen und Prinzen von Hessen, die das einzige private Luxushotel in der Mainmetrole besitzt, geschätzte 20 Mio. E in die Hand, und Edu- Position des Generaldirektors übernommen hat, hat er in irgendeiner Weise fast jeden Winkel für eine größere oder kleinere Modernisierung im Blick gehabt und vor allem auch für seine Mitarbeiter ein ambitioniertes Personalprogramm umgesetzt. Ein hotelkonzepte


FIRST_CLASS_10_2014
To see the actual publication please follow the link above