Schloß-Hotel Petry, Treis-Karden: Hygiene als Erlebnis

first_class_09_2014

einrichtung Hygiene als Erlebnis Viele Gäste des Schloß-Hotels Petry in Treis-Kar-den sind Kurzurlauber, die zum Wandern oder Radfahren an die Mosel kommen und die Gour-metküche von Inhaber Oliver Bell schätzen. Doch auch die Hardware in den 70 Zimmern soll mehr als den Standard bieten, sei es mit rückenfreundlichen Boxspringbetten oder mit Dusch- WCs. 17 Superior-Zimmer sind mit den Dusch-WCs Aqua Clean von Geberit ausgestattet, die den Intimbereich auf Knopfdruck mit einem warmen Wasserstrahl rei-nigen. „Für uns ist die Ausstat-tung der Bäder mit Dusch-WCs eine gute Möglichkeit, unseren Gästen auch auf kleinem Raum ein Mehr an Kom-fort und etwas Besonderes zu bieten“, erklärt Oliver Bell, der das Hotel mit sei-ner Frau Judith in der dritten Ge-neration führt. Er selbst erlebte in einem Hotel im Schwarzwald erstmals den Aha-Effekt durch Dusch-WCs. „Schnell überzeugt von den Vorzügen der Reinigung mit Wasser, beschloss das Paar, das eigene Hotel ebenfalls mit den Toiletten auszustatten. Beim Umbau einiger Zimmer wurden 2010 sechs AquaClean 8000plus installiert. Die Premi-umvariante des Dusch-WCs ver-fügt über eine Fernbedienung und Komfortfunktionen wie einen Luftfilter für ein frisches Raumklima sowie einen Warm-luftföhn. Die Reaktionen der Gäste waren schnell positiv, so dass damit nun weitere elf Zim-mer ausgestattet wurden und die Mitarbeiter erneut durch Gebe-rit über die Funktionsweise und die Reinigung geschult wurden. „Es ist wichtig, sie für das The-ma zu sensibilisieren und ihnen das Dusch-WC zu erklären“, ist Oliver Bell überzeugt. „Schließ-lich kümmern sie sich nicht nur um die Reinigung und Wartung, sondern sind auch Multiplikato-ren gegenüber unseren Gästen.“ Weil nicht jeder Gast weiß, was ein Dusch-WC ist, informiert im Bad ein Aufsteller aus Plexiglas darüber, wie die Toilette funktioniert. Auch in der Hotelmappe finden Gäste einen Hinweis auf das AquaClean, und bei Nach-fragen erklären ihnen die Mitarbeiter weitere Details. Doch bei aller Information ist auch Fin-gerspitzengefühl gefragt. „Man darf den Gast beim Check-in nicht überfordern“, weiß Judith Judith und Oliver Bell setzen auf Dusch-WCs in den Zimmern. Bell. Neben den ohnehin vielen Informationen an der Rezeption, möchte dort nicht jeder über das Thema Intimhygiene sprechen. Damit der Gast schon bei der Bu-chung einen Eindruck bekommt, planen die Hoteliers, künftig auf der Website ein erklärendes Vi-deo von Geberit bereitzustellen. Haben Sie auch Lust, in Ihren Gästebädern mit Dusch-WCs neue Wege in der Bad- und Hygienegestaltung zu gehen? first class und Geberit suchen drei Pilothotels, die sich mit Dusch-WCs ausstatten lassen und über Ihre Erfahrungen berichten. Bewerben Sie sich mit einem Motivationsschreiben und dem Profil Ihres Hauses unter dem Stichwort „Pilothotel Dusch-WC“ unter muc@blmedien.de. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! „Es freut uns, wenn sich Gäste schließlich bei der Abreise nach Bezugsquellen für das Dusch-WC erkundigen, weil sie sich rundum wohlgefühlt haben und es auch für Zuhause haben möchten“, sagt Oliver Bell. www.schloss-hotel-petry.de, www.geberit.de AUFRUF Fotos: Geberit, Schloß-Hotel Petry Aha-Erlebnisse im Bad auf kleinem Raum? Das Schloß-Hotel Petry setzt in den Superior-Zimmern auf Dusch-WCs. stühle tische bänke hocker mehr als gutes sitzen Telefon (0 25 63) 4 08-0 info@spahn-stadtlohn.de www.spahn-stadtlohn.de individuelle lösungen für professionelle ansprüche 9/2014 35


first_class_09_2014
To see the actual publication please follow the link above