Page 29

first_class_09_2014

Fotos: Konzack, Silikal spültechnik Boden für die Burg SICOTRONIC Anzeige First Class_SICOTRONIC Anzeige 11.11.13 20:08 Se Senken Sie mit der führenden Technik Ihre Spitzenlast SICOTRONIC um 30 bis 50 % ® ZE5000 Das intelligente Großküchen-Energie - managementsystem mit Leittechnikfunktion u Reduktion der Spitzenlast um 30 bis 50 % u komplett neue leistungsfähige Software u einfache Bedienung u Leistungskontrolle pro Tag, Monat und Jahr u Erfahrung durch Fachwissen seit über 30 Jahren u Preisgekrönt durch den VdF-Planerverband, innovative Induktions-Optimierung SICOTRONIC GmbH Freischützstraße 81 D-81927 München Tel.: (0049) 89-95 93 97-10 E-Mail: wittke@sicotronic.de www.sicotronic.de Salvis Salamander. Das Original. Krönende Pluspunkte. salvis.ch lich, dass bei etwa 1.000 Tagesgästen 90 % heute essen wollen.“ Doch auch hierfür hat der Kü-chenchef Christof Lobnig mit dem jun-gen euro-asiatischen Küchenkonzept ei-nen übergangs-freien „Speisen-fluss“ kultiviert – ob 6 Uhr morgens das Frühstück oder nachts ein Rinderfilet. Der Be-triebsleiter Thomas Rethage ergänzt: „Zuletzt lag unser Wechsel vom Hotelfrühstücks-buffet an der Bar zum normalen Restaurantbetrieb bei nur noch 4:11 Minuten.“ Neuer Alleskönner Doch dieser große Durchsatz lässt mittlerweile auch die Kü-che an ihre räumlichen Kapazi-tätsgrenzen stoßen. „Im nächs-ten Jahr werden wir sie auf Kosten eines Teils der Bar etwas erweitern, ohne den kompakten Charakter, den moderne Kü-chen heute immer mehr haben, zu verlieren“, deutet Michael Geisel an. Die Spülküche, die sich dabei seit vielen Jahren di-rekt hinter dem Eingang in ei-nem schlanken Vorraum befin-det, bleibt davon wenig berührt, denn sie deckt schon jetzt den aktuellen und künftigen Bedarf ab. Neben einer Untertisch- Gläserspülmaschine an der Bar, sorgen eine weitere in der Spülküche sowie genau gegenüber die neue Durchschubspülma-schine PT-M, alle von Winterhal-ter, für hygienisch einwandfreie Spülergebnisse. Letztere ersetz-te mit ihrem zentralen Dosier-system vor mehr als sechs Mo-naten das in die Jahre gekom-mene Vorgängergerät. Mit einer Korbgröße von 500 x 500 mm und bei kürzeren Spül- und Auf-heizzeiten kann das Team aus vier Mitarbeitern bei dem neuen Durchschubgerät nun alles vom Teller bis hin zum Topf zuver-lässig reinigen lassen. Herrschte bisher eine hohe Feuchtigkeit im Raum, hat sich nun „durch die eingebaute Abluftanlage das Raumklima für das Küchenteam wesentlich verbessert“, betont Michael Geisel. „Die neue se-rienmäßig integrierte Abwasser- Wärmerückgewinnung EnergyLight spart zudem bei jedem Spülgang rund 10 % Energie und gibt sie direkt an die Ma-schine zurück“, ergänzt Rainer Lohmar, der in den 1980er Jah-ren Küchenchef bei den Geisel Privathotels war und heute als L&S Kochsysteme das Unter-nehmen im Bereich Küchen-planung, Verkauf und Montage betreut. „Winterhalter-Geräte sind bei allen Betrieben der Gei-sel Privathotels bereits seit rund 40 Jahren im Einsatz.“ Für den Betriebsleiter Thomas Rethage bedeutet diese Neuerung nicht zuletzt auch eine ent-spanntere Arbeitszeitenplanung seines Spülteams, das durch die verkürzten Abläufe nun auch Zeit für andere Tätigkeiten hat. Für das Anna Hotel ist damit auch in dieser Hinsicht in den nächsten Jahren ein Wachstum möglich – hybrid, offen und ein-ladend natürlich. syk Die rund 1.000 Jahre alte Stromburg in Stromberg am Hunsrück ist durch Johann Lafer und seine Frau zur bekannten Genießer-Adresse avanciert. Bei der Erneuerung der groß-zügigen Küche wurde ein neu-er Reaktionsharz-Belag von Silikal eingebaut – in Form ei-nes zweifachen neuen Aufbaus aufgrund der aufsteigenden Feuchtigkeit im Boden. Dank der kurzen Aushärtungszeiten der Reaktionsharze gelang die Erneuerung dennoch während der Betriebsferien nach Plan. Abgestimmt auf die Optik der Profiküche präsentiert sich der neue Boden nun mit eingestreu-ten Colorquarzen in Lichtgrau, Silbergrau und Schwarz, die zugleich rutschhemmend wirkt. Während der Spitzenzeiten sind bis zu 18 Mitarbeiter im Ein-satz. Auch die Hygiene stimmt dabei, denn der dichte, durch-gängig fugenfreie Kunstharz-boden ist einfach, schnell und gründlich sauberzuhalten. Die Flächen sind resistent gegen chemische Belastungen, z. B. durch Säuren, Salze, Fette und Reinigungsmittel. Schleifende Kisten und Transportwagen hin-terlassen keine bleibenden Spu-ren – auch im Bereich der Vor-ratshaltung, der ebenfalls mit den Reaktionsharz-Systemen beschichtet wurde. Insgesamt wurde auf der Stromburg rund 100 m² Reaktionsharz-Boden verlegt. Ergänzend dazu ent-standen 10 cm hohe Hohlkehlen mit eingestreuten Farbchips für die einfache Reinhaltung der Eckbereiche. Zudem wurden im Rahmen der Sanierung fünf Bodenabläufe und zwei Boden-wannen erneuert. www.johann-lafer. de, www.silikal.de Anna Hotel • 80335 München www.annahotel.de 9/2014 29


first_class_09_2014
To see the actual publication please follow the link above