HGK: Weiter gute Stimmung

first_class_08_2014

Foto: HGK branchenfokus MARKENSCHAUFENSTER Stimmung gute Anzeigen werden Um die Zahlen zu veröffentlichen, hat die Einkaufsgenossenschaft ihre Mitglieder in das wohl größte buchbare Hauptstadthaus geladen: Im Berliner Estrel Convention Center verkündete Vorstandsvorsitzender Wolfgang Schmidt den Rekordwert von 370 Mio. E als zentralregulierten Umsatz. Die Bonusausschüttungen an die Mitglieder seien zudem bereits zum elften Mal in Folge auf den Rekordwert von 3,7 Mio. E gestiegen. Neben der allgemein guten Konjunktur habe dazu eine weitere Erhöhung der Mitgliederzahl b e i g e t r a g e n . Ende 2013 gehörten Deutschlands größter Einkaufsgenossenschaft für das Gastgewerbe 2.531 Mitglieder mit ca. 2.800 Betrieben an. Sie profitierten von der Erweiterung des HGK-Angebots, z. B. der Zusammenarbeit mit dem Planernetzwerk Hogawork sowie neuen Altersvorsorge- und Energieoptimierungsangeboten. Auch bei der Entwicklung technologieintensiver Dienstleistungen wolle die HGK weiter als Schrittmacher der Branche gelten: „Wir sind bereit, innovative Wege zu gehen und arbeiten dabei ganz bewusst mit langfristiger Perspektive“, betonte der Vorstandsvorsitzende. Bestätigt fühle man sich durch den deutlichen Kundenanstieg beim digitalen Kreditorenmanagement- System HGK-BackOffice. Darüber hinaus arbeite man permanent an der Weiterentwicklung der Einkaufsvolumenbündelung. „Wir haben die chancenreiche Zeit 2013 genutzt, um unsere erfolgreichen Einkaufsgruppen HGK-BestPrice und HGK-50plus noch attrakt i v e r zu machen“, betonte Wolfgang Schmidt. Dazu habe nicht nur die Lieferantenerweiterung, sondern auch die intensivere Mitgliederkommunikation beigetragen. Für 2014 will die HGK weiter schneller wachsen als der Markt. „Wir investieren deutlich mehr als in den Vorjahren und nutzen die gute Geschäftsentwicklung, um unsere Marktposition auszubauen“, so Wolfgang Schmidt. Unter den Stichworten Prozessvereinfachung und Kostensenkung erfolgt in diesem Jahr die Modernisierung des HGK-Rechenzentrums und Einführung einer virtuellen Rechnersoftware, was zu Einsparungen in puncto Raum und Energie führen soll. Der gesamte Bereich E-Procurement wird weiter ausgebaut, und zudem ein neues CRM-System eingeführt. Die Umsetzung dieser Pläne wird ab sofort auch durch ein neues Aufsichtsratsmitglied unterstützt: Nach dem Ausscheiden von Fritz Engelhardt, der sich 2014 nicht wieder zu Wahl gestellt hat, und der Wiederwahl von Hans-Hubert Imhoff wurde Ulrike Wiedemann erstmals gewählt. Der Rat selbst (F.o.) stellte im Zuge der gestiegenen Verantwortung einen Antrag auf eine erstmalige Erhöhung der Bezüge seit sieben Jahren, was von den Mitgliedern mit der Bitte um Vertagung abgelehnt wurde. „Wir schätzen Ihre Arbeit sehr und wünschen uns, dass wir 2015 auf der Basis eines neuen Staffelungsmodells der Bezüge für eine Erhöhung stimmen“, erklärte ein Mitglied. An der Generalversammlung mit Hausmesse und Gala nahmen über 1.200 Mitglieder und Gästen teil. www.h-g-k.de syk Weiter Die HGK bleibt weiter in der Erfolgsspur: Der zentralregulierte Umsatz stieg 2013 um 15 Mio. E auf den bisher höchsten Wert ihrer Geschichte. Gute Software zufriedene Gäste hotlinesoftware.de gelesen – Sie tun es gerade! DIREKTVERTRIEB STÄRKEN Ihr Partner für Online-Marketing und Online -Vertrieb, alles aus einer Hand. Professionell | Kompetent | Erfahren hotelwebservice.com +49 201 820 20 60 | sales@hotelwebservice.com NEU! Honigwabe und Display Ganze naturbelassene Bienenwabe Natur pur für Ihr Buffet Honig-Hof Göken • 26169 Thüle Tel. 04495/1213 • Fax 415 www.goeken-dispenser.de www.hug-foodservice.ch Karl Zieres GmbH Tel. 06181 18046-0 8/2014 9


first_class_08_2014
To see the actual publication please follow the link above