Food - Frühstücksservices: Startschuss mit Service

first_class_06_07_2014

Fotos: Kantoci, © Oleksiy Mark - Fotolia.com, spiral media - Fotolia.com Startschuss Service Seit Anfang April schließen die Hotelmanager der 120 Grand City Hotels morgens für zwei Stunden ihr Büro und suchen am Frühstückstisch den persönlichen Gästekontakt. Wie ist der Aufenthalt? Wie kommt das Frühstück an? Haben Sie weitere Wünsche? Mit die-sen und anderen Fragen gehen sie als so-genannte Breakfast Manager auf die Gästen mit zu, um unmittelbar auf Kritik und Wünsche reagieren zu können. „Während des Frühstücks erreicht man die meisten Gäste“, erklärt Bart B. Beerkens, Vice President Commercial bei Grand City Hotels. „Wir wollen damit noch mehr Präsenz zeigen“ – denn die Gäste nehmen sich hier noch Zeit. „Beim anschließen-den Check-out sie eher in Eile, sodass es schwierig ist, auf Feedback oder Fragen intensiver einzugehen“, begründet auch Shachar Elkanati, Corporate F&B Director bei Grand City Hotels, der für die Entwick-lung gastronomischer Konzepten verantwortlich ist. Neben einem vielfältigen und qualitativ hochwertigen Speisenangebot, z. B. am Buffet, haben Hoteliers die Möglichkeit, durch Alleinstellungsmerkmale und zusätzliche Services für Kundenbindung, zufriedene Gäste und damit positive Referenzen zu sorgen. Dabei werden sie von den Lebensmittelzulieferern vielseitig unterstützt. Resch&Frisch z. B. bietet neben einer breiten Palette an Backwaren auch die passenden Öfen und Backschulungen im Hotel an. „Dabei werden alle Produkte je nach Bedarf vom Service- und Küchenpersonal einmal probegebacken“, beschreibt Melanie Walcherberger vom Marketingmanage-ment Frühstück bedeutet nicht nur Qualität. Auch mit zusätzlichen Services punkten Hoteliers langfristig bei ihren Gästen – z. B. mit einem Breakfast Manager. Gastro bei Resch&Frisch den Ablauf. „Am besten kommt das Gebäck noch warm an das Buffet“, erklärt sie. Das „frische Backen“ des tatsächlichen Bedarfs schafft ein hohes Maß an Flexibilität und sorgt für ofenfrische Produkte ohne Retouren – den ganzen Vormittag. Auch Edna sorgt für das passende „Drumherum“ und bietet getreu dem Motto „alles aus einer Hand“ zahlreiche Produkte an, mit denen Hoteliers das Frühstück stärker fokussieren, bewerben und auswei-ten können – z. B. attraktive Brotkörbe, Etageren, Displays, Servierplatten oder Schalen. Aber auch Tischdecken oder dekorative Schilderhalter für die Produktauszeichnung erhöhen den Stellenwert des Frühstücks. Als besonderen Service für Hoteliers bietet das Unternehmen einen Onlineshop und ein Beraterteam. Im Hinblick auf die im Dezember in Kraft tretende Lebensmittelinformations-Verordnung (LMIV) erleichtert Edna mit der kostenlosen Zutaten-App die Deklarationspflicht von Hoteliers und Gastro-nomen. Alle Produkteinkäufe der letzten drei Monate werden in einer individuellen Übersicht synchro-nisiert, die sich jedoch aktualisieren lässt. Im Präsentationsmodus der App können die Produktinformatio-nen zudem ohne Internetzugriff im Offline-Betrieb vom Kunden abgerufen werden, z. B. in einem Tabletständer food 20 6-7/2014


first_class_06_07_2014
To see the actual publication please follow the link above