Page 19

first_class_06_07_2014

Foto: Biohotel Panorama Jahrzehnte ist es nun her, dass seine Großeltern hier eine Rast-stätte für Busreisende errichtet haben. Heute empfängt Georg Steiner mit seiner Familie, seine Mutter ist Geschäftsführerin, und zehn Mitarbeitern seine Gäste im Biohotel Panorama im Südtiroler Mals – ob Familien, Paare oder Einzelreisende von jung bis alt. Vater Friedrich ist Küchenchef und führt abends durch die eigene Bio- Schnapsbrennerei. Schwester Lena kümmert sich als gelernte Gärtnerin um den Garten, aus dem Obst, Gemüse und Kräuter für die Küche und Brennerei stammen. Seit 2002 gehört das Drei-Sterne-Haus mit 27 Zimmern zu den Bio-Hotels und war damit das erste in Italien. „Meine Eltern wollten sich damals besser positionieren und zeigen, dass sie schon lange ökologische Schwer-punkte setzen“, erklärt der 25-Jährige, der als gelernter Hotelfachmann und -manager bis heute auch das Marketing vorantreibt. „2003 haben wir den ersten Ökologiepreis im Vinschgau erhalten“, ergänzt er stolz. Dabei hat sich das Haus ständig weiterentwickelt. Aktuell wurde der Umbau des Stammhauses in ökologi-scher Holzständerbauwei-se fertiggestellt. Aus ur-sprünglich vier Zimmern Als erstes Biohotel Italiens wartet das Biohotel Panorama auch mit einer Schnapsbrennerei auf. wurden sechs neue Öko-Panorama-Zimmer, wovon drei Wohnraum-Loggien à 40 m² z. B. mit offenen Schränken sowie einer freiste-henden Badewanne mit Blick über das ganze Tal aufwarten. „Wir wollten bewusst kein Al-penflair, sondern Zimmer ohne visuelle Reiz-überflutung kreieren“, erklärt Georg Steiner. D wie Degustation Der Fokus des Hotels liegt auf der Küche mit frischen, saisonalen Zutaten, die größtenteils von regionalen Bauern stammen. Sonntags gibt es ein Destillate-Gourmet-Menü – dabei Geistreiche Genüsse werden fünf Gänge mit Destillaten zubereitet und dann von den passenden Schnäpsen und Likören begleitet. So trifft z. B. ein Avocado-Birnen-Tartar auf einen fruchtigen Birnenlikör oder ein mit Tomaten und Aprikosen überbackener Kalbsrücken auf einen Marillenbrand. Die im letzten Jahr neu ausgestattete D-Lounge lädt zur Verkos-tung der selbst produzierten Bio-Edelbrände ein. Derzeit ist das Hotel in der Sommersaison ge-öffnet. „Unser Ziel ist es aber, ein Ganzjah-resbetrieb zu werden“, sagt Georg Steiner. „Dafür bieten wir z. B. Kochkurse oder Heilkräuter- und Sternbildwanderungen an. „Wenn die neuen Zimmer gut ankommen, werden wir weiter investieren“, schließt der 25-Jährige. „Wir möchten irgendwann ein Vier-Sterne-Hotel werden – diesem Wunsch sind wir heute wieder einen Schritt näher gekommen.“ tin Die Ludwig Gruber Brunnwald 400 400,• A- A-6465 6465 Nassereith Nassereith Tel.Tel.: + +43-(43-(0)0)664-664-444 4448728 87 28 www.biohotels.info Biohotel Panorama I-39024 Mals www.biohotel-panorama.it stühle tische bänke hocker mehr als gutes sitzen Telefon (0 25 63) 4 08-0 info@spahn-stadtlohn.de www.spahn-stadtlohn.de individuelle lösungen für professionelle ansprüche hotelkonzepte 6-7/2014 19


first_class_06_07_2014
To see the actual publication please follow the link above