Bio Tagungshotels: Business trifft Bio

first_class_05_2014

Fotos: Gut Gremmelin, Gut Sonnenhausen Die Ludwig Gruber Brunnwald 400 400,• A- A-6465 6465 Nassereith Nassereith Tel.Tel.: + +43-(43-(0)0)664-664-444 4448728 87 28 www.biohotels.info tagung Es ist auch die ausgefallene Idee hinter der reinen Hardware, die eine Tagung heute zum Kreativerlebnis werden lässt. Das Lindner Congress & Motorsport Ho-tel Am Nürburgring hat z. B. aus der Abgeschiedenheit fernab der Großstadt eine Tugend für un-gewöhnliche Seminarerlebnisse gemacht. Ob Seifenkistenwork-shop oder abgasfreies Indoor-Go- Kart-Rennen – unter dem Slogan „Pimp up my Meeting“ bietet das Hotel zum Basisangebot Mo- Business Bio trifft Wir nennen sie Tagungs-Hideaways“, erklärt Clau-dia Schaffhausen vom Service-team des Tagungsbüros der Bio Hotels und meint die aktuell 16 Bio-Hotels mit umfassendem Tagungsservice nach Öko-Stan-dards. „Der Impuls dazu kam von den Bio-Ho-teliers selbst, die neben den Feri-engästen auch Ta-gungsgäste emp-fangen wollten“, Seit einem Jahr sind die Bio Tagungshotels ein wichtiger Baustein für ein Green Meeting und punkten mit einem eigenen Vermittlungsservice. berichtet die 39-Jährige, die seit einem Jahr für die Bio Tagungs-hotels tätig ist und selbst lang ein Tagungshotel geleitet hat. Heute berät sie Unternehmen und Gruppen, die z. B. mehrere Standorte für ein Green Meeting suchen, und vermittelt sie an passende Locations für Seminare oder Workshops. Jedes Bio- Hotel richtet sein Tagungskon-zept dabei nach seinem individuellen Fokus aus, muss aber strenge Kriterien beachten – von F&B-Leistungen in Bio-Qualität über eine umweltfreundliche Anreise der Tagungsteilnehmer und die Verwendung von Öko-strom bis hin zu FSC-zertifizier-tem Papier. Ein professioneller Ansprechpartner, hochwertige Möbel, moderne Technik und Pausenbereiche mit Buffetstati-on und frischen Bio-Speisen sind einige Grundvoraussetzungen, die sie den Hotels darüber hin-aus unbedingt empfiehlt. Alle Räume in den aktuellen Bio Tagungshotels verfügen sowohl über Tageslicht als auch ausrei-chende Verdunklungsmöglich-keiten sowie ein angenehmes Raumklima. „Der Tagungs-bereich sollte zudem lernge-recht und hell, z. B. mit an-regenden Orange- oder Gelb-tönen und einem Zugang nach draußen gehalten sein“, meint Claudia Schaffhausen. Ebenso sollte das Rahmenprogramm ökologisch gestaltet sein: Dazu gehört sowohl eine Schnitzel-jagd per Rad oder zu Fuß als ANZEIGE dule, die sich rund um den Nür-burgring drehen. Zudem können Veranstalter, die auch einen kuli-narischen Eindruck hinterlassen möchten, seit neuestem eine ve-gane Küchenparty als Tagungs-pause buchen. Etwas beschaulicher geht es in dem 800 Jahre alten Gut Deinster Mühle bei Hamburg zu. Außer einer gelegentlichen Nutzung der Restaurants für Tagungszwecke hatte das Drei-Sterne-Superior- Hotel bisher noch keinen pro-fessionellen, flexibel nutzbaren Konferenzbereich. Aufgrund der gestiegenen Nachfrage ent-schied sich das Ehepaar Steffens aber nun, ein kleines Nebenge-bäude für Tagungszwecke um-zubauen. Mit dem Projektpart-ner Neuland entstand dabei ein komplett neuer Tagungsbereich mit schnell auf- und abbaubaren Tisch- und Stuhlreihen sowie Konferenztischen mit integrierten Medienanschlüssen. Und weil sich der Konferenzausstatter heu-te immer stärker in der Rolle ei-nes ganzheitlichen Dienstleisters sieht, wurden dem Hotelteam im Rahmen eines Workshops auch die Details eines reibungslosen Seminars erklärt. Das Tagen mit kreativen Partnern wagen – das scheint der neue Weg. Nathalie Kopsa auch ein gemeinsamer Grill- oder Lagerfeuerabend nach der Tagung. „Auch Kochen und Backen im Team oder Spaziergänge und sportliche Aktivitä-ten fördern den Zusammenhalt, die Konzentration und damit den Erfolg eines Meetings“, weiß die Expertin. Wichtig sei zudem, dass die Mitarbeiter eines Bio Tagungshotels entsprechend geschult werden. „Der Wunsch der Hoteliers nach Schulungen ist groß und wird schon jetzt in-tern gelöst“, informiert Claudia Schaffhausen. So geben erfah-rene Bio-Hoteliers ihr Wissen an ihre Kollegen im Rahmen von Weiterbildungen weiter und bringen das Thema Bio-Tagung professionell voran. tin 34 5/2014


first_class_05_2014
To see the actual publication please follow the link above