Bewegte Energie

first_class_05_2014

Bewegte Energie Das Waldhotel Cottbus in Cottbus mit 50 Zimmern schöpft viel Energie aus dem Radsport. Seit Jahren empfängt der Radfan, Hoteleigentümer und Präsident des Dehoga Brandenburg, Olaf Schöpe, die Radsportelite und hält als Bett+Bike-Betrieb für alle Gäste Elektrofahrräder bereit. „Elektromobilität ist für viele noch abstrakt. Ich möchte beweisen, dass sie schon heute machbar ist – und Spaß bereitet“, betont er. Das Herzstück für die Strom- und Wärmeversorgung des Drei-Sterne-Superior- Hauses bilden seit November 2012 zwei mit Flüssiggas betriebene BHKW in einem Container: zwei Dachs-Geräte von SenerTec mit je 5,5 kW elektrischer und 12,5 kW thermischer Leistung ohne Brennwertnutzung. Allein bis Ende Juni 2013 verbrauchten die BHKW ca. 30.000 l Flüssiggas. Deren Betrieb stellt ein im Boden eingelassener 6.400-l-Flüssiggasbehälter sicher. Die Küche versorgt ein 4.850-l-Flüssiggasbehälter am Waldrand hinter dem Biergarten. Bei der Planung und Installation erhielt Olaf Schöpe die Unterstützung des Flüssiggasanbieters Progas. Geht das Gas zur Neige, stellt das Unternehmen die Neubefüllung sicher und übernimmt alle gesetzlich vorgeschriebenen Prüfungen und Wartungsarbeiten. Fachberater Volker Bürger erklärt: „In Regionen ohne Beim Heizen selbst Strom erzeugen! Das ZuhauseKraftwerk. Das Mini-Blockheizkraftwerk wandelt Gas in klimafreundliche Wärme um und erzeugt dabei umweltfreundlichen Strom. Den Strom und die Wärme verbrauchen Sie direkt vor Ort und senken so deutlich Ihre Energiekosten. LichtBlick ZuhauseKraftwerk GmbH zuhausekraftwerk@lichtblick.de Telefon 040 – 80 80 30 31 www.lichtblick.de/zhkw/fc Jet zt Energie-kosten senken. Kosteneinsparung. Energiekostensenkung durch Eigenstromverbrauch Umweltfreundlich. CO2-Bilanz senken und Klimaschutz-Zertifikat erhalten Zuverlässig. Seriengefertigt „Made in Germany“ von Volkswagen Anschluss an das öffentliche Erdgasnetz ist das umweltschonende, leistungsstarke Flüssiggas 1. Wahl. Im Vergleich zu Öl oder Holzpellets verbrennt der mobile Brennstoff fast rückstandsfrei, entwickelt weder Rauch noch giftige Gase und verursacht keine Geruchsbelästigung.“ Die Bilanz der ersten acht Monate: Bei 5.600 Stunden Laufzeit produzierten die BHKW 61.600 kWh elektrische Energie. Der Stromeigenverbrauch belief sich auf 61.100 kWh, die verbliebenen 500 kWh wurden eingespeist. Zugleich wurde eine thermische Energie von 140.000 kWh erzielt. Für die dezentrale Energieerzeugung erhielt das Hotel eine KWK-Stromvergütung von 3.332,56 € plus 25 € für den eingespeisten Strom. Hinzu kommt die Energiesteuerrückerstattung mit 1.079,16 €. www.waldhotel-cottbus.de, www.progas.de Foto: Progas Seit drei Jahren gestaltet das Waldhotel Cottbus das Haus komplett nach sozialen und ökologischen Grundsätzen. Dazu gehören vor allem auch zwei BHKW.


first_class_05_2014
To see the actual publication please follow the link above