Page 60

first_class_04_2014

In the Summertime Fotos: Meissl, Ritter, Becher Textil- und Stahlbau Die Sonne mietet sich mehr und mehr in dieser Saison dauerhaft ein – Zeit, den Außenbereich sommerfest zu machen. Ist z. B. der Boden im Biergarten oder auf der Restaurantfreifläche vom Winter noch matschig, schafft die Verlegeplatte Gra-velGrid aus dem Hause Ritter einen festen Tritt, indem sie für gut begeh- und befahr-bare Fläche sorgt. Auch auf Parkplätzen und Eventflächen im Umfeld von Hotels gleicht das System Unebenheiten des Bodens aus. Auf diese Weise werden eine wackelige Be-stuhlung sowie zusätzliche Kosten und ein erhöhter Aufwand vermieden. Pfützenbildung so-wie eine Durch-mischung der Oberfläche mit anderen Materi-alen und damit eine unschöne Optik sind Vergangenheit. Die speziell für die Verfüllung mit Schüttgut entwickelte Verle-geplatte zeichnet sich durch eine besondere Zellstruktur aus, die das Schüttgut sowohl Der Sommer steht endlich in den Startlöchern – mit diesen Lösungen punkten Hotels, auch wenn sich ein Schauer auf die Terrasse verirrt. kompakt, als auch an Ort und Stelle hält. Diese Eigenschaften machen die Fläche z. B. auch mit dünnen Absätze begehbar und selbst für Servicewagen leicht befahrbar – so ist auch die Barrierefreiheit gesichert. Das Material unter der Platte wandert dabei nicht ab. Der Einbau von GravelGrid erfolgt in der Regel durch Landschaftsbau- bzw. Pflasterbetriebe. Ein ge-ringer Pflegeaufwand, die schnelle und ein-fache Verlegung sowie die dauerhafte Durchläs-sigkeit für Regenwasser bie-ten zusätzliche Vorteile für den Hotelier. Wenn es um Verschattungen im gro-ßen Stil geht, hält Meissl mit seinen Großschirmen in individuellem Design, kompletten Schirmbars und Windschutz-wänden vielseitig einsetzbare Open-Air- Lösungen bereit. Lässt sich bei geschlosse-nen Schirmen die Sonne genießen, sorgen die stabilen Konstruktionen bei ungünsti-ger Witterung für Schutz. Farben, Forma-te und Formen sind frei wählbar, ebenso wie die Werbegestaltung mit Logos und Hausfarbe. Zudem sind asymmetrische Lö-sungen oder die passgenaue Kombination mehrerer Schirme realisierbar. Für eine erweiterte Anwendung gibt es z. B. Schie-betüren und Faltwände, Drehflügel sowie spezielle Wind- und Lärmschutzlösungen, aber auch hochfahrbare Windschutzwände, die sich teilweise vollständig und barriere-frei im Boden versenken lassen. Caravita hat den Sonnenschirm Big Ben 2 bei 100 km/h Windgeschwindigkeit im Windkanal von Mercedes-Benz auf seine Qualität hin geprüft. „Wir haben im letz-ten Jahr intensiv daran gearbeitet, Big Ben weiter zu verbessern. Der neue Big Ben 2 hat nun ein flacheres Dach und längere U-Profile zur Verstärkung der Streben. Dass wir so die Grenze von 100 km/h Windge-schwindigkeit erreicht haben, macht uns deshalb besonders stolz“, kommentiert Michael Caravita das Prüfergebnis. Der standfeste Schirm kann op-tional mit einer integrierten Ver-kabelung für Licht und Heizung ausgestattet werden. Becher Textil- und Stahlbau führt mit Ba-hama Magic eine strahlende Ergänzung für Großschirme im Sortiment: Dabei handelt es sich um eine indirekte, blendfreie und konstruktionsintegrierte RGB-LED-Be-leuchtung. Sie verfügt über eine automati-sche An-/Aus-Schaltung beim Öffnen bzw. Schließen des Großschirms. Ein LED-Steu-ergerät empfängt alle Signale von einer Fernbedienung für den gewollten Verlauf der Farbprogramme oder u. a. auch für die Einstellung von konstantem Licht in Warm-weiß. Ebenso steuerbar ist die gewünsch-te Helligkeit der Beleuchtung. Die Son-der- bzw. Zusatzausstattung ist zunächst für alle Modelle der Baureihen Jumbrella outdoor Meissl GravelGrid von Ritter Bahama Magic von Becher GravelGrid von Ritter 60 4/2014


first_class_04_2014
To see the actual publication please follow the link above