Page 56

first_class_04_2014

Foto: Seehotel Niedernberg karriere Beginn: jeweils Oktober und Januar Kompetent und erfolgreich Staatlich geprÄfter Hotelbetriebswirt Hotelbetriebswirtin Aufstieg ins Gastronomie- und Hotelmanagement Beginn: Mitte Februar und Mitte September Hotelfachschule Garmisch-Partenkirchen Tel.: 08821-71088, Fax: 3446 mail@hotelfachschule-garmisch.de www.hotelfachschule-garmisch.de Internationale Praxis ... Die Tourismusschulen Bad Gleichenberg punkten mit einer praxisorientierten und auf den in-ternationalen Markt zugeschnittenen Ausbildung. Hotelmanagement, Sprachen, Marketing, Rezeption sowie Rechnungswesen und Controlling stehen u. a. neben der intensiven fachpraktischen Ausbildung in Küche und Service auf dem Stundenplan. Viele Zusatzausbildungen wie Bankett- Manager, Barkeeper, Wein- und Bier-Jungsommelier oder die Concierge- Ausbildung erleichtern den Absolventen den Start ins Berufsleben. Derzeit besuchen 400 Schüler aus 23 Nationen die vier verschiedenen Schultypen. Anmeldungen für das nächste Schuljahr sind jederzeit sowie auch nach den gesetzlichen Fristen möglich, da die Lehranstalten als Privatschule geführt werden. www.tourismusschule.com Auszeichnung für Ausbildung ... Euro- Toques Sterne-Maitre und Küchenchef Joachim Elflein aus dem Seehotel Niedernberg wurde vom Ver-band der Köche Deutschland (VKD) zum Top-Ausbilder 2014 gekürt. Verliehen wurde ihm die Auszeichnung für heraus-ragende Ausbildungsleistun-gen im Berufsfeld Koch im Dormero Hotel in Stuttgart. Mit der Preisverleihung möchte der VKD ein Zeichen setzen, dass gute Ausbildung im Kochberuf möglich ist. www.eurotoques.org Junge Fachkräfte weiterbringen ... Wichtig bei der Personalentwicklung ist die Mitarbeiterqualifika-tion. Die Hotelmanagement-Akademie (HMA) des Gastronomi-schen Bildungszentrums Koblenz (GBZ) bietet aufeinander aufbau-ende Weiterbildungskonzepte auf verschiedenem Trainingsniveau. Bereits während der Ausbildung sind z. B. praxisnahe Spezialseminare über Korrespondenz, Kommunikation und Telefontraining durchführbar. Direkt danach können Hotelfachleute den IHK-Zertifikatslehrgang zum Junior Manager absolvieren. „Wer eine Führungsposition anstrebt, ist durch die Studiengänge zum Hotelbetriebswirt (HMA) oder F&B Be-triebswirt (HMA) bestens vorbereitet“, erklärt HMA-Leiter Lee Garner. GBZ-Geschäftsführerin Dr. Sabine Dyas ergänzt: „Wer junge Men-schen schon während der Ausbildung oder kurz danach fördert, erreicht einen Wettbewerbsvorteil. Andere Branchen praktizieren Personalentwicklung durch Bildung bereits erfolg-reich, in der Gastronomie und Hotellerie gibt es noch vielfältige Chancen zur Personalbindung.“ www.hma-koblenz.de Persönliche Profilbildung ... Die staatlich an-erkannte private Fachschule für das Hotel- und Gast-stättengewerbe in Garmisch-Partenkirchen/Bayern setzt auf Individualität, Fachkompetenz und moderne Studier- und Medientechnik. Köchen, Restaurantfachleuten, Hotelfach- und Hotelkaufkräften sowie Fachleuten für Systemgastronomie bietet die Hotel-Management-Schule u. a. den Abschluss zum Staatlich geprüften Hotelbetriebswirt sowie verschiedene Zusatzqualifikationen. Das Studium dauert zwei Jahre und ermöglicht den Stu-dierenden über vielfältige Fächerkombinationen eine persönliche, berufliche Profilbildung. Das nächste Schuljahr beginnt Mitte September 2014, das folgende Mitte Februar 2015. Infos u. a. über mail@hotelfachschule-garmisch.de. Hotel- und Tourismus-Management Hotelfachschule | Höhere Lehranstalt für Tourismus | College of Tourism • Privatschule mit Weltruf • vor oder nach dem Abitur • praxisorientierte Ausbildung • einzigartig in Österreich: englischsprachiges College • Campus/Internat (auch am Wochenende) • 23 Nationen am Campus • internationales Netzwerk • Top-Karrierechancen Lerne Schule und Internat kennen! Schnuppern am Campus Infos +43 3159 2209 Die Privatschule der Steirischen Wirtschaft www.tourismusschule.com Die Privatschule der Steirischen Wirtschaft A-8344 Bad Gleichenberg, Tel.: +43 3159 22 09, schule@tourismusschule.com 56 4/2014


first_class_04_2014
To see the actual publication please follow the link above