Page 7

first_class_03_2014

Versicherungstipp Profil: ISO coated V2 eigene Passwörter. Doch sind diese Maßnah-men wirklich sicher? Können Sie ausschlie-ßen, dass ein Endgerät verloren geht oder ein Mitarbeiter Ihre Gästedaten weitergibt? Die Umsatzeinbußen können beträchtlich sein, wenn die Hotelwebsite oder die der Buchungsplattform länger blockiert ist. Eine vorhandene Betriebshaftpflichtversicherung stellt bestenfalls auf Drittschäden ab – aber nur, wenn tatsächlich eine schuldhafte Ver-letzung von Datenschutz-gesetzen vorliegt. Doch de facto sind die möglichen Schadensszenarien weit umfangreicher, z. B. durch den eigenen Betriebsstill-stand via Datenverlust, eine Datenlecks und ihre Folgen können im Online-Zeitalter Hotelbetriebe ruinieren. Kommt eine Versicherung dafür auf? Prüfung durch externe Dienstleister, mögli-che Schadensersatzansprüche von Gästen oder Bußgelder. Einige wenige Versicherer haben sich der Thematik angenommen und bieten mittlerweile angepassten Versiche-rungsschutz bei folgenden Aufwendungen: Abwehrkosten und Haftung gegenüber OHG Transgourmet GmbH & Co. | Zentrale: Wilhelm-Theodor-Römheld-Str. 18 | 55130 Mainz Tel.: 06131 502-0 | Fax: 06131 592-393 | E-Mail: kontakt@transgourmet.de Telefon-Hotline: 0800 1 722 722 | www.transgourmet.de Dritten bei Verstößen gegen Datenschutzgesetze, Kosten-übernahme und Vermittlung von IT-Krisenreaktionsspe-zialisten, bei Aufklärungs-aufwendungen der Ursa-chen von Cyber-Attacken, Anwaltskosten bei behörd-lichen Ermittlungen, Schä-den/ Abwehrkosten bei Ur-heberrechtsverletzungen, Cyber-Erpressung und bei Umsatzeinbußen durch Betriebsstörun-gen aufgrund von Cyber-Schäden. 100%- ige Sicherheit ist nie erreichbar. Aber bereits Präventionen wie eine spezielle Hard-/Soft-ware und Vereinbarungen gegenüber Mit-arbeitern und Gästen helfen. Informieren Sie sich über mögliche Versicherungslösungen bei spezialisierten Hotelversicherern, um nach einem Datenleck Ihr Alltagsgeschäft unbedenklich fortsetzen zu können. Volker Begas, GGF der Mosaic Versicherungsmakler, www.hotelversicherer.de Leckere Leistung In puncto Exklusivität folgen wir konsequent einem roten Faden: sorgfältig ausgewählte Provenienzen und strenge Kontrollen. Erlebbar durch „Transgourmet Premium“. Die edle Eigenmarke unseres Hauses. Hoteliers wissen viel über ihre Gäste – angefangen von „harmlosen“ Ba-sics wie Namen, Adressen und Han-dynummern, wird es bei Aufenthaltsdaten und Kredit-/EC-Karteninformationen schon brisanter. Zur Steigerung des Gästewohls registrieren sie zunehmend auch persönliche Präferenzen wie die Kissenwahl. Die meisten Daten werden heute zentral auf dem Hauptserver, zugänglich über WLAN und PCs, Tablets bzw. Smartphones gespei-chert. Welche Infor-mationen erhält dabei allein Ihr Buchungs-portal oder Ihre Ho-telkooperation? Und was passiert bei einem Datenabsturz? Die eigentliche Wiederherstellung von Daten ist i.d.R. durch regelmäßige, automatische Backups gewährt – entweder im eigenen Haus oder über externe Cloud-Lösungen. Das betriebsinterne WLAN ist vernünftiger-weise vom Gäste-WLAN separiert und hat Volker Begas Unterschätzte Datenrisiken Foto: privat branchenfokus


first_class_03_2014
To see the actual publication please follow the link above