Page 66

first_class_03_2014

Frühlingshafte Freiluftideen Frische Outdoor-Lösungen von Duni Egal wen Sie fragen und egal wie schmackhaft die Innenbestuh-lung gemacht wird – wenn es das Wetter zulässt, bevorzugen die Gäste meistens einen Platz „unter´m Himmelszelt“. Und gerade in der Frühlings- und Ostersaison, wenn jeder sich nach ersten Son-nenstrahlen sehnt, ist es besonders wichtig, z. B. mit farbenfroher Tischdekoration zu signalisieren „Herein spaziert – unsere Terrasse ist für Sie geöffnet!“. Bunte Schmetterlinge Wer möchte macht sich dabei die kleinen, bunten Helferlein, die Schmetterlinge der Serie „Butterfly“, zunutze. Zahlreich und in ver-schiedenen Farben versprühen Sie Frühlingsgefühle pur. Kombi-niert z. B. mit passenden Servietten in Fuchsia oder Kiwigrün ent-puppt sich so mancher Frühlingstisch glatt zur einladenden Tafel. Unkaputtbare Silikon-Artikel Je nachdem, wie windgeschützt der Outdoor-Bereich oder wie unbeständig das Wetter ist, kann eine Dekoration auf der Terrasse schwierig sein. Die neuen Silikon-Tischsets von Duni, jetzt auch in rund und mit neuem Design verfügbar, liegen windbeständig auf und sind bequem in der Spülmaschine zu reinigen. Strahlende Kerzenhighlights Und was wäre Duni ohne passende Kerzenideen für die neue Out-door- Saison? „Scacchi“ heißt die neue Serie der Kerzengläser, die entweder mit wirtschaftlichen Kerzeneinsätzen oder mit modernen LED-Patronen beleuchtet werden können. Neue Kataloge „Tabletop 2014“ und „Frühling 2014“ jetzt anfordern oder downloaden unter www.duni.de in „Produkte“ Duni GmbH Robert-Bosch-Straße 4 • 49565 Bramsche Tel. (0546) 82-0 Fax: (05461) 82-201 grossverbraucher@duni.de • www.duni.de Winterlich warm Unter dem Motto „Expedition ins Eis“ wird die Panorama-Terrasse im Hotel Bayerischer Hof in München von Dezember bis März zur Polar Bar. Die Münchner Designer Konstantin Landuris und Horst Wittmann, alias hansundfranz, haben diesen Outdoorbereich als temporäre Architektur gestaltet. Wetterfeste Materialien trotzen dabei der Witterung. Zum einfachen, aber technisch anspruchsvollen Konzept der Polar Bar gehören auch acht kompakte Infrarot-Kurzwellen-Heizstrahler „IR Premium 2000“ aus dem Hause AEG Haustechnik, die kombiniert mit Studioleuch- ten fest auf Säu-len In der kalten installiert sind. Sie integrieren Jahreszeit empfängt das Hotel Bayerischer Hof in München seine Gäste in der Polar Bar mit Panoramablick. sich in ein Wär- me- und Sicher-heitskonzept, das die Linien der Architektur nicht stört. Mit großem Strahlungswin- kel geben die Geräte ohne Auf- wärmphase so-fort Wärme an die Gäste ab. Das Wärmeempfinden ist angenehm, weil die Infrarot Kurzwelle A direkt den Körper und nicht die Luft er-wärmt – ähnlich wie bei natürlicher Sonneneinstrahlung. Die Techno-logie ist zudem umweltverträglich sowie geräusch- und geruchsfrei. Finesse beweist auch der Einzelheizstrahler „IR Premium Plus“, in-dem er Licht und Wärme kombiniert. Die Funkti-onen Licht – zwei seitli-che Spots – und Wärme lassen sich zusammen oder separat betreiben, die schwenkbaren Licht-kegel gezielt ausrichten. Das Licht der Spots ist dimmbar, zudem können weiße Halogenbirnen ge-gen farbige ausgetauscht werden. www.aeg-haustechnik.de Fotos: AEG Haustechnik ANZEIGE


first_class_03_2014
To see the actual publication please follow the link above