Page 18

first_class_03_2014

befinden sich die Münchner Häuser nur 50 m vom Internationalen Congress Center (ICM) und dem Haupteingang der Messe München entfernt. Die Innenstadt ist auch hier über die nahegelegene U- und Auto-bahn innerhalb von 20 Minuten erreichbar, sodass sich beide Hotels künftig sowohl an Mes-sebesucher und Geschäftsrei-sende als auch an individuelle und Gruppen-Städteurlauber, Durchreisende sowie an umliegende Unternehmen richten. Sie können das Haus nicht zu-letzt wegen seiner Gastrono-mie- und Veranstaltungsmög-lichkeiten nutzen. Das mit vier Sternen ausgezeichnete Rama-da Hotel & Conference Center München Messe wartet dafür mit genau 331 Zimmern, darun-ter 21 Studios, zwei Restaurants und einem 400 m² großen, out-gesourcten Fitness- und Well-nessbereich auf. Der Veranstal-tungsbereich mit seinen sieben multifunktionalen Räumen ist nicht weniger als 1.800 m² groß und für Präsentationen mit dem Auto an- und befahrbar. Als ein besonderes Highlight lädt ein lichtdurchfluteter, 600 m² großer Innenhof zu Empfängen und Events jeder Art ein. Zum zweiten Mal wurde das selbst entwickelte, designori-entierte Budgetbrand nun rea-lisiert, und wie schon in Berlin finden sich in den 205 Zimmern des H2 Hotel München Messe, darunter 30 Vier-Bett-Zimmer, jugendliche Formen und Far-ben, hochwertige Betten und kostenloses WLAN wieder. „Die meisten Elemente ha-ben wir aufgrund der guten Erfahrungen erneut einsetzen können“, erklärt Iliane Dingel- Padberg. In der Lobby befindet sich zudem erneut der blaue H2 Hub als besonderer Gästetreff-punkt mit der rund um die Uhr geöffneten „Frischeinsel“. Hier erhalten die Gäste neben Pfle-geprodukten und Getränken vor allem Pizza, Pasta, frisch zubereitete Salate und Snacks. Durch eine innenliegende Tür miteinander verbunden, kön-nen die Gäste auch die Ange-bote des jeweils anderen Hotels nutzen. Dies betrifft vor allem die Gastronomie, die neben einer Bayerischen Stube mit eigenem Eingang und der Xan-derBar auch das Restaurant Max von Bayern umfasst. Der Clou hier ist eine Frontcookingküche, in der vor allem das aus-gestellte Dry Agend Beef aus heimischer Zucht vor den Au-gen der Gäste zubereitet wird. „Wir wollten keine klassische Hotelgastronomie kreieren“, betont Daniel Kämmer, der Di-rector Food Quality bei Ramada Germany & Switzerland. „Da-her wurde zudem eine Küche konzipiert, die Caterings für bis zu 5.000 Personen stemmen kann.“ Technisch verantwort-lich zeichnete dafür das Büro Edgar Fuchs, das hier Produk-tionseinheiten und -methoden installierte, die je nach Bedarf zu- und abschaltbar sind und bei gleichbleibender Qualität die Spannbreite von Fine Di-ning bis hin zu traditioneller Küche bewerkstelligen kön-nen. Auch in der Küche kom-men im Sinne der DGNB bei Kältemitteln & Co. besonders umweltverträgliche und res-sourcenschonende Qualitäten zum Einsatz. Als Entwicklungspartner der amerikanischen Wyndham Group für die Marke Ramada im Raum Deutschland, Öster-reich und der Schweiz konnte die Hospitality Group mit dem neugebauten Ramada einmal mehr eine frische Interpreta-tion der Marke in Europa ins-tallieren. Die Kombination mit dem H2 Hotel vermag dabei hinsichtlich der Zimmer- und Gastronomievielfalt eine viel-schichtige Klientel abzuholen, bei der die Lage an der Messe ihr Übriges beiträgt. syk Eigentümer: Riem Hotels Architekt: Goetz Hootz Castorph Architekten Innenarchitekt: Unykat Interior Design Planung Küche: Edgar Fuchs Aufzüge: Kone Bad: Hansgrohe, Vitra Berufsbekleidung: Rompe Design Betten: FBF bed&more Gästetresore, Minibar: Dometic Kaffee, -maschinen, Tee: Franke Coffee Systems, Ronnefeldt, WMF Küchentechnik: MKN Lebensmittel, Convenience-Produkte: Block Menü, Edeka Restaurantmöbel: Bachhuber, Hemsing, KFF Software: Adipos, Micros-Fidelio Spültechnik: Meiko Tischkultur: Seltmann Weiden, WMF TV: Nordiq, Philips Wachsmaschinen: Miele Wäsche: Greif www.fbf-bedandmore.de Ramada Hotel & Conference Center München Messe und H2 Hotel München Messe (Auszug) 81829 München www.ramada.de, www.h2-hotels.de PROJEKTBETEILIGTE BETTEN KÜCHENTECHNIK www.mkn.de LEBENSMITTEL www.block-menue.de EINRICHTUNG www.kff.de TV-SYSTEME www.nordiq.de hotelkonzepte Textil-Service von GREIF: Und Gäste fühlen sich wohl. mietwaesche.de 18 3/2014


first_class_03_2014
To see the actual publication please follow the link above