Page 58

first_class_01_02_2014

Foto: Kirchner catering 39 E * karriere Gewusst wie Catering und Partyservice partyservice Sie wollen zum Jahresende Ihre Kassen mit professionellen Caterings und Partyservice-Angeboten klingeln lassen? Dann holen Sie sich Anregungen und Ideen für die umsatzstärkste Zeit des Jahres in unserem neuen Buch. Auf rund 200 Seiten finden Sie:  praxisnahe Checklisten und Kalkulationshilfen  kreative Rezeptideen  Expertentipps  effiziente Küchentechnik  Bewährte Erfolgskonzepte  Deko-Erlebniswelten gewusst Sichern Sie sich bereits jetzt unser neues Buch für ein erfolgreiches Geschäft mit Caterings & Partyservice. BESTELLEN SIE HIER ISBN 978-3-928709-18-7 www.gastroinfoportal.de/fachbuecher * inkl. innerhalb B&L MedienGesellschaft mbH & Co. KG Versand wie MwSt. und Versandkosten Deutschlands. ins Ausland zzgl. €Augustenstraße 10 80333 München 11,79 Versandkosten. überzeugt er die meisten, an Führungs-seminaren im Kloster oder – wer mehr auf Wissenschaft setzt – bei Dr. Oliver Haas, der das Corporate Happiness-Konzept entwi-ckelt hat, teilzunehmen. Bereits bei Schalke 04 findet dessen Theorie, die auf der Basis einer positiven Psychologie auf eine Steige-rung des Glücksempfindens im Privat- und Berufsleben zielt, in Trainings Eingang. Die Mitarbeiter sollen selbst ihre privaten und beruflichen Lebensziele formulieren lernen und hier mehr Glück, Spaß und Eigenverantwortlichkeit entwickeln. „Es geht darum, eine deutliche partnerschaft-liche Kommunikation zu initiieren, die die Stärken statt die Schwächen des Einzelnen stärkt“, betont Bodo Janssen. „Gerade die vielzitierte Generation Y fühlt sich vor allem durch ein häufiges Bestätigen ihrer Arbeit motiviert. Mit dem Brechen des Mitarbeiter, wie es noch in unserer Generation üblich war, verliert man sie.“. Neue glückliche Generation Bis heute leitet Bodo Janssen persönlich das Curriculum und hat inzwischen mit Dr. Oliver Haas in mehreren Modu-len Mitarbeiter aus allen Bereichen und Hierarchien seines Unternehmens zu Corporate Happiness-Beauftragten ge-schult, die wiederum weitere Mitarbei-ter in Trainings zu zufriedeneren Mit-arbeitern machen. Parallel dazu hat er z. B. auch ein aus dem Portfolio genommenes Haus auf Borkum mit einer frischen Hotel-management- Absolventin als Direktorin be-setzt, die das Haus in das erfolgreichste seiner 34-jährigen Geschichte geführt hat. Dem-nächst wird er der Hochschule München ein Lehrhotel bereitstellen. Die Zufriedenheits-kurve der Mitarbeiter ist mit Initiativen wie diesen deutlich gestiegen, das zeigen auch immer wieder die Umfragen – bei einem Wachstum des Unternehmensumsatzes um 100 % allein zwischen 2009 und 2012. Bei der letzten Hoteleröffnung bewarben sich 30 Bewerber auf eine Stelle. „Unsere Vision von glücklichen Mitarbeitern ist ein Stück weit Realität geworden, aber wir können noch sehr viel mehr tun und dies vor allem auch künftig in einem weiterent-wickelten Hotelprodukt erreichen“, deutet Bodo Janssen an. „Bei allen Lorbeeren, die unser Konzept in den letzten Monaten in der Öffentlichkeit erhalten hat, werden wir uns nun wieder mehr in unser Schneckenhaus zurückziehen, um uns weiter neu finden zu können.“ syk Mit dem Preis kam die Aufmerksamkeit: Bodo Janssen (2.v.r.) mit Dr. Oliver Haas (3.v.r.) bei der Verleihung des 1. Platzes beim Hospitality HR Award 2013. 1-2/2014


first_class_01_02_2014
To see the actual publication please follow the link above