Page 45

first_class_01_02_2014

Warten für den Winter Damit Wintergärten lange erhalten bleiben, sind Wartungen wichtig. Ernst-Josef Schneider von Sunflex erklärt, was dabei entscheidend ist. SOMBRANO® S+ . 300 x 300 cm . Sonnenschutz-Faktor 50+ «Wir beschatten Sie besser als die NSA» Finden Sie Ihren optimalen Schirm auf: glatz.ch Kontaktieren Sie uns per E-Mail: anfrage@glatz.ch Oder lassen Sie sich beraten unter: +41 52 723 66 44 Gut konstruierte und gebaute Wintergärten benötigen im All-gemeinen nur ein Minimum an War-tung und Pflege“, erklärt Ernst-Josef Schneider, Geschäftsführer von Sun-flex Aluminiumsysteme. Mit der Zeit hinterlassen Wetter, Temperaturen und Unreinheiten wie Blätter, Erde oder Insekten jedoch ihre Spuren. „Aus diesem Grund benötigen auch hoch-wertige Wintergärten rund einmal im Jahr eine Generalüberholung“, bemerkt er. Als Hersteller für bewegliche Fassaden- und Wintergartensysteme weiß Sunflex, dass wartungsarme Beschlagteile, kugelge-lagerte Laufrollen und optimal aufeinander abgestimmte Bauteile bereits viel zur Le-bensdauer und Funktionalität beitragen. Je effektiver und hochwertiger verarbeitet ein System sei, umso weniger Kosten und Zeit fallen für die Pflege und Wartung an. Vor allem an Türen und Fenstern treten bei unsachgemäßer Handhabung Schäden auf, die Einfluss auf Dämmung, Dichte und Rei-nigung haben. Beim Öffnen und Schließen sollten Nutzer niemals Gewalt anwenden. Sobald ein Ele-ment extrem schwer zu bewegen, schließen oder öffnen ist, hilft der Fachmann. Kleinere Schäden sollten un-mittelbar behoben werden, da sie sich sonst zu Kostenfallen entwickeln und Energieprobleme entstehen. Oberflächen, Beschläge, Scharniere, Fu-gen und Co. benötigen ein- bis zweimal pro Jahr eine intensive Reinigung und Prüfung. Um die Funktionalität von beweglichen Lauf-schienen zu gewährleis-ten, sollten Schienen und Rollen regelmäßig kont-rolliert werden und ggfs. von Dreck befreit werden. In Laufschienen befindliche Fremdkörper müssen jedoch stets unverzüglich beseitigt werden, damit keine Schäden oder beschleunigte Abnut-zungen auftreten. www.sunflex.de  Der Kälte einheizen Damit einer Saison-verlängerung nichts im Wege steht, bedarf es einem Wärmekonzept: Hier kommen die Infrarot- Kurzwellen-Heizstrahler von AEG Haustechnik ins Spiel. Diese sind in der Freiluft-Gastronomie vielseitig einsetzbar – mal als Wandstrahler oder als repräsentativer Stand-strahler oder in Schirmen befestigt. Mit schlichter Form, robust sowie vor allem energieeffizient und umweltverträglich spen-den die Infrarot-Kurz-wellen- Heizstrahler eine angenehmen Strahlungswärme – und das in Sekun-denschnelle, unmittelbar nach dem Einschalten. Dabei deckt ein Einzelge-rät – je nach Ausrichtung – etwa 10 bis 12 m² Fläche ab, der Standstrahler IR Premium 6000 Tower sogar bis zu 36 m² Fläche. www.aeg-haustechnik.de Fotos: AEG Haustechnik, Sunflex outdoor 1-2/2014 45


first_class_01_02_2014
To see the actual publication please follow the link above