Steuerbrarer Luxus

first_class_01_02_2014

Fotos: © Cobalt – Fotolia.com, Hotel Adlon Kempinski Steuerbarer Luxus Derzeit koordiniert Thorsten Kluge, der technische Leiter des Hotel Adlon Kempinski in Berlin, für ein zeitgemäßeres Medienangebot im Hotel den Einbau von großen Flachbildmonitoren. „In den 382 Gästezimmern sind bereits 200 neue 46-Zoll-Displays von Samsung installiert, die restlichen Zimmer folgen in den nächsten Monaten“, erklärt er. Das Modell 46HA790 ist dabei mit dem genutzten IPO-Streaming- System kompatibel und erlaubt dem Hotel, über den Samsung Reach Server im Hintergrund, zentral auf die Geräte zuzugreifen. Auf diese Weise kann es die Systemeinstellungen selbst ändern. „Die Installation erfolgt relativ einfach, und bei der Konfiguration helfen die Experten bei Samsung“, erzählt Thorsten Kluge. Die integrierte Funktionalität Lynk Reach bietet eine einfache Nutzeroberfläche zur Bearbeitung von Inhalten wie der Programmbelegung, der Eigentumsbezeichnung, Hotelinformationen, Bilder oder Videos. 250 TV-Programme aus 26 Ländern können die Gäste derzeit nutzen. Darüber hinaus werden sie in sechs verschiedenen Sprachen begrüßt. Die Gäste können direkt am Gerät nur die Einstellungen verändern, die im Hotelmodus für sie freigegeben sind. Als Hotelinformationssystem sollen die Displays im Hotel Adlon bald zum Einsatz kommen. Entsprechende Projekte befinden sich bereits in der Vorbereitung. Schließlich konnte auch im Bereich Energieeffizienz einiges bewegt werden. Der LCD-Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung benötigt bei einer durchschnittlichen Leistungsaufnahme von 69 W nur 101 kWh im Jahr. Die Diagonale von 46 Zoll mit 3D- und Full-HD-Fähigkeit läuft dabei mit einer Frequenz von 200 Hz. www.samsung.de hotelmedien weiteren Merkmalen und Funktionen ergänzt werden. Auch beim Hotel-TV-Spezialisten Otrum haben Nutzer das Zusammenspiel zwischen den im Hotel gebräuchlichen, verschiedenen Endgeräten im Blick. Der Anbieter hat kürzlich sein komplettes Portfolio überarbeitet und die Webtechnologie HTML5 zum Standard seiner Otrum Enterprise-Plattform gemacht, die, laut Anbieter, für eine verbesserte Interaktion der hoteleigenen Endgeräte und denen der Gäste sorgt. Auch das Hotelpersonal profitiert davon, wie im Fall der neuen Hotelsoftware-Lösung „Touch Housekeeping“. Mit ihr lässt sich der jeweilige Hotelzimmer- Status und der Minibarkonsum auf einem Hotelzimmer bequem mobil via Tablet oder Smartphone erfassen, verwalten und übermitteln. Die Lösung ist sowohl als add-on zum Otrum Enterprise-TV-System erhältlich, als auch als sogenanntes Stand-alone-Produkt. Nathalie Kopsa Das Hotel Adlon Kempinski in Berlin setzt auf Flachbildschirme mit steuerbaren Inhalten. Premium-TV im Hostel Sky ist überzeugt davon, dass Premium-TV künftig nicht mehr nur im Luxushotelsegment, sondern auch in kleinen und mittleren Hotels zum Standard gehören wird. „Premiumfernse-hen als fester Teil der Hotelleistungen liegt im Trend“, betont Uwe Müller, Vice President Sky Business Solutions. Das Abo-TV-Unternehmen bietet flexible Lösun-gen je nach Hotelgröße: Während kleine Hotels z. B. die Programme jeweils über einen Receiver bzw. ein CI+ Modul pro Zimmer einspeisen, ist es bei größeren möglich, das Programmangebot zentral über eine Kopfstation zu steuern, über der die ausgewählten Sender einheitlich auf die Zimmer verteilt werden. www.sky.de Seit 2014 verfügen 18 Gästehäuser der A&O Hotels and Hostels in Deutschland mit über 3.700 Zimmern über Premium-TV-Entertainment von Sky. Das Angebot ist für Übernachtungsgäste kostenfrei und umfasst das gesamte Live-Sport-Programm von Sky, den 24-Stunden-Sportnachrichtensender Sky Sport News HD sowie den Kindersender Disney XD. Im Bar- und Lobbybereich können die Gäste live u. a. alle Spiele der Bundesliga sowie der UEFA Champions League und Europa League verfolgen. A&O will damit seinen Qualitätsanspruch unterstreichen, „einer jungen Zielgrup-pe ein attraktives Leistungsspektrum zu günstigen Konditionen zu bieten“. 40 1-2/2014


first_class_01_02_2014
To see the actual publication please follow the link above