Page 33

first_class_01_02_2014

INTERGASTRA 2014 Wann: 1. bis 5. Februar 2014, jeweils von 10 bis 18 Uhr Wo: Messe Stuttgart, Hallen 1, C1 und C2 sowie Hallen 3-9 Ticketpreise: Tageskarte: 30 €, ermäßigte Tageskarte: 15 €, Schulklassen: 9 € Weitere Infos: www.intergastra.de Den gesamten Messehallenplan und das komplette Programm zum diesjährigem Themen-park „Fokus Hotel“ auf der Intergastra finden Sie unter www.gastroinfoportal.de/messe sowie unter dem nebenstehenden QR-Code. Nachhaltigkeit. Diese entsprechen den aktuellen Verbraucherwünschen und er-leichtern den Alltag im Betrieb. Wer das Ambiente seines Betriebes verändern oder auffrischen möchte, erhält in der Halle 4 passende Inspirationen rund um die Aus-stattung – von Innen- und Außeneinrich-tungen über Tischwäsche bis hin zu Porzel-lan und Gläsern. Ein Alleinstellungsmerkmal der Fachmesse ist die Getränkehalle. In der Halle 8 treten rund 30 Brauereien, 15 Brunnen sowie An-bieter von Spirituosen und alkoholfreien Getränken eigenständig auf. Den Themen Kaffee und Eis aus handwerk-licher Fertigung widmen sich die Aussteller in den Hallen 7 und 9, die den Treffpunkt der Kaffee-Szene, den 2. Stuttgart Coffee Summit, und die Gelatissimo beheimaten. Auf dem 2. Stuttgart Coffee Summit ist neben Neuheiten auch die gesamte Wert-schöpfungskette des kultigen Heißgetränks vertreten – von der Plantage bis in die Tas-se. Verschiedene Anbaugebiete, Rösten und Sensorik, sowie Zubereitung und Ver-kauf sind die Themen, die Spezialisten hier diskutieren und in Vorträgen vermitteln. Höhepunkt wird das erste Cupping sein, eine Blindverkostung von 180 Kaffeesorten, die in der Alfred Kärcher Halle (Halle 9) stattfindet. Hoteliers und Gastronomen er-halten hier Tipps, wie sie Kaffee in ihr An-gebot einbinden können und Gelegenheit, einen passenden Röster zu finden. e Gela-tissimo ist dagegen eine Spezialmesse für die handwerkliche Herstellung von Speise-eis. Hier erhalten Fachbesucher neue Ideen rund um den Gewinnbringer Eis, der sich auch in der bestehende Konzepte integrie-ren lässt. Prämierte Neuheiten Unter den zahlreichen ausgestellten Pro-dukten finden sich auch die diesjährigen Gewinner des Intergastra-Innovationsprei-ses, der 2014 zum achten Mal anlässlich der Messe verliehen wird. Zu den diesjährigen Preisträgern zählen die Hupfer Metallwer-ke mit dem flexiblen Transportgerät Isobox mobil (Kategorie Küchentechnik), Franke Coffee Systems mit dem Kaffeevollauto-maten Foam Master 800 (Kategorie Beve-rages) sowie das Unternehmen Häfele, das den Preis für eine Hotelzimmertür erhält (Kategorie Design). Auch Herbafood Ingre-dients mit dem pflanzlichen, farb- und ge-schmacksneutralen Texturgeber Basic tex-tur (Kategorie Food), Winterhalter mit der Korbspülmaschine der PT-Serie (Katego-rie Nachhaltigkeit und Produktivität) und CSE Clean Solution mit dem Ecobug Cup für Urinale (Kategorie Objekt und Facility Management) dürfen sich über einen Preis freuen. Wer sich über die ausgezeichneten Neuheiten informieren möchte, findet diese an den Messeständen der jeweiligen Un-ternehmen. Fokus Hotel Nach dem Erfolg der letzten Veranstaltun-gen präsentiert die Messe erneut den The-menpark Fokus Hotel in der Oskar Lapp Halle (Halle 6). Das Konzept wird in diesem Jahr noch konsequenter an die Bedürfnisse und Wünsche der Kunden ausgerichtet. Hersteller und Dienstleister zeigen hier die neuesten Design-Trends, praktikable Lösungen und durchdachte Innovationen. Im Mittelpunkt steht dabei der praxisorientierte Dialog zwischen Fachbesuchern und den Ausstellern sowie Experten. Der The-menpark ist Treffpunkt für Hoteliers, Ar-chitekten, Planer und Gestalter und bietet wertvolles Know-how. In Vorträgen und Diskussionen stellen Spezialisten vom 2. bis 4. Februar Trends sowie „Hotelstrategien der Zukunft“ vor (Programm siehe Kasten unten). Vier Hotelzimmer in verschiedenen Stilrichtungen, ausgestattet mit Produk-ten unterschiedlicher Anbieter, werden im Rahmen des Wettbewerbs „International Hotel Application Award“ zu sehen sein. Aktuelle Trends der gesamten Außer-Haus- Branche finden interessierte Besucher auch am Gemeinschaftsstand der Fachmagazine first class, GVmanager, und Schulverpflegung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Halle 3, Stand C20. Es bt vee Aten zu kochen, be nu ene Lösun, de und - um beestet. Besuchen Se uns auf de NTERGASTRA n Stuttgat, ‚„.‚‡. – ‚‘.‚‡.‡‚„’ Hae „/G †‚ Das enzge SefCookngCente whteffcency: Enfach. ntegent. nd vefätg. W bewesen, was w vespechen. Kochen Se mt uns. Anmedung unte www.atonaon ne.de ode Te. ‚ƒ„…„ †‡ˆ †ƒˆ.


first_class_01_02_2014
To see the actual publication please follow the link above