Transgourmet: Mehr Ursprung statt beliebige Regionalität

first_class_01_02_2014

Mehr Ursprung statt Herr Seipelt, seit 2014 heißt Rewe-Foodservice Fotos: Rewe-Foodservice/Transgourmet offiziell Transgourmet. Was bedeutet das für Ihre Kunden? Ein neuer Name hat nichts mit einer neuen Leistung zu tun. Die Kunden kaufen bei uns wegen der bisherigen Leistung. Wir haben den Namen Rewe abgelegt, weil er ein Teil der Vergangenheit ist. Denn wir gehören zur Coop in der Schweiz, und Rewe verwirrt als Name. Transgourmet drückt besser aus, was wir leisten: Wir liefern (Trans…) wertige Lebensmittel (...gourmet). Der Bezug zur Profiküche ist so klarer im Unternehmen verankert. Die Sortimente werden dabei immer spezieller und stärker auf die Profiküche ausgerichtet, besonders im Eigenmarken bereich. Das Fischsortiment ist ein großer Schwer-punkt von Transgourmet. Wie sichern Sie hier die Aspekte Frische und Nachhaltigkeit? Was Unter der Dachmarke Transgourmet präsentiert sich Rewe- Foodservice jetzt noch schlagkräftiger. Frank Seipelt, Geschäftsführer Rewe-Foodservice, erklärt die Hintergründe. zeigen Sie auf der Messe Fish International? Transgourmet arbeitet in Auftragsproduktion, d. h. wir disponieren nur das, was der Kunde bestellt – ohne Zwischenlager im Zentrallager Bremerhaven und vor Ort in den Betrieben. Die Ware geht am selben Tag wieder heraus. Dabei handeln wir systembedingt den frischesten Fisch in der Branche. Unsere eigene und eine externe QS sorgen für die Qualitäts kontrolle und Produktsicherheit. Wir verfügen zudem über ein Nachhaltigkeitsteam und einen eigenen Nachhaltigkeitsmanager für Fisch. Auf der Messe zeigen wir unsere gesamte Produkt- und Leistungsvielfalt auf 600 m² und veranstalten mit dem Seefischkochstudio Bremerhaven Kochshows für die Besucher. Wie und wann haben Sie Ihr Eigenmarkensegment neu aufgestellt? Wie wichtig sind Eigenmarken generell für Transgourmet? Wir liefern an eine Küche, die die Ware weiterverarbeitet. Beim Gast kommt die Marke des Produkts nie an, er beurteilt nur Geschmack und Aussehen. Daher hat der Koch einen stärkeren Fokus auf die Produktfunktion und den Geschmack. Eine Eigenmarke food


first_class_01_02_2014
To see the actual publication please follow the link above