Page 24

first_class_01_02_2014

Fotos: privat hotelkonzepte I N F O S Auf Prüf‘ und Siegel Die Mitglieder selbst waren es, die dem Präsidium des Geschäftsreiseverbands VDR im Jahr 2000 den Auftrag für ein objektives Gütesiegel er-teilten. In der Folge entwickelte es die Marken „Certified Busi-ness Hotel“, „Certified Confe-rence Hotel“ und „Certified Con-ference Ship“ und übergab für einen weiteren Qualitätsschub 2011 die operative Betreuung der Zertifikate an die BTME Certified GmbH & Co. KG, wobei sich der Verband weiter um die strategi-sche Ausrichtung der Hotelzerti-fizierung kümmert. Seitdem sind neue Siegel wie „Certified Green Hotel“ und „Certified Event Lo-cation“ entstanden, demnächst wird es zudem erste Häuser mit einem „Certified Serviced Apartment“-Siegel geben. Rund 25 Prüfer haben bisher an ca. 380 Hotels ein Siegel vergeben, ein Certified Conference Hotel muss dabei z. B. 73 Hard- und Softfacts in sieben Kategorien erfüllen. „Wenn ein Haus bestanden hat, signalisiert es: Wir kennen die Be-dürfnisse der Zielgruppe, erfüllen diese und lassen das alle drei Jahre durch eine objektive Prüfung testen“, erklärt Till Runte, Geschäftsführer von BTME Certified. Prüfer gleich Nutzer Die Prüfer bei BTME Certified prüfen dabei nicht nur, sondern viele von ihnen sind als aktive Travel Manager haupt-beruflich jeden Tag mit der Auswahl der richtigen Hotels für ihr Unternehmen konfron-tiert. „Auf diese Weise können wir sicherstellen, dass die Sie-gel die echten Bedürfnisse der Geschäftsreisenden widerspie-geln und stellen zugleich ein besonderes Vertrauen bei den Sie gehören zu den Besten? Qualitätssiegel machen dies publik und ermöglichen Hotels einen steten Qualitätsdiskurs. first class berichtet künftig regelmäßig über die Siegel der BTME Certified sowie die zertifizierten Hotels – und stellt diesmal drei neue Prüfer vor. Hotelkunden und den Hotels selbst her“, betont Till Runte. Seit letztem Jahr zählt er auch Andreas Schmid, Strategischer Einkäufer im Bereich Mobility bei der DZ-Bank, zum Prüfer-team. Bei einer Informationsver-anstaltung im Jahr 2012 lernte er die Arbeit von Certified ken-nen. „Gerade in meiner berufli-chen Tätigkeit ist es wichtig zu wissen, welche Mindestkriteri-en ein Haus erfüllt und ob sich ein zwei-ter Blick lohnt“, betont Andreas Schmid. „Besonders im Tagungsbereich bringt ein Zertifikat Gewissheit darüber, ob vor Ort ein professioneller Veranstaltungsservice und eine transparente Rechnungsstellung gewährleistet ist.“ Auch für Salvatore Rug-giero, Vice President im Corporate Mar-keting von Schott in Mainz und ebenfalls neuer Certified-Prüfer, ist dieser Aspekt entscheidend. „Aufgrund von knappen Ressourcen und den immer stärker anstei-genden Anforderungen innerhalb des Un-ternehmens und auf der Kundenseite ist die Sicherstellung von Qualität, Funktionalität und Preis-Leistungsverhältnis sehr wich-tig.“ Als ehemaliger Messe- und Eventma-nager weiß er genau, auf welche Details bei der Prüfung eines Hotels zu achten ist und will in seiner neuen „Nebentätigkeit“ seine langjährigen Erfahrungen einbringen. Wie auch der dritte neue Prüfer – Frank Bartels, Event- und Travelmanager bei der Rewe- Group – wurde er vor seinem ersten Einsatz in der VDR-Akademie intensiv geschult. Frank Bartels nutzt dieses neu gewonnene Wissen jetzt auch im Beruf: „Ich sehe die Tätigkeit bei Certified als Win-Win-Situation für die Hotels und auch für mich selbst. Seit der Prüferschulung gehe ich Site-Ins-pections wieder mit offeneren Augen an und stelle gezieltere Fragen.“ Salvatore Ruggiero Frank Bartels Andreas Schmid Informationen und Bedingungen für den Erwerb eines Certified-Siegels finden Interessierte unter www.certified.de 24 1-2/2014


first_class_01_02_2014
To see the actual publication please follow the link above