Page 20

first_class_01_02_2014

Feng Shui in Griechenland Als Burgi Bläuel mit 25 nach Griechenland reiste, ahnte sie nicht, was sich daraus entwickeln würde. Sie lernte ihren heutigen Mann Fritz kennen, mit dem sie in den 1980er und 1990er Jahren das Unternehmen Mani Bläuel® Olivenöl aufbaute. Und weil Meditation und Musik schon früh ihren Alltag begleiteten, hat sich die Mutter von zwei Kindern 2004 den Traum vom eigenen Seminarhaus erfüllt und den Mani Sonnenlink bauen lassen. „Unsere Besucher schätzen die Ruhe fernab vom Tourismus und genießen die Meditationen und das gesunde Essen“, erklärt sie. Seit 2012 ist das nach Feng Shui ausgerichtete Haus als erstes Bio- Hotel Griechenlands zertifiziert. „Wir haben immer schon Bio-Produkte verwendet, daher war die Umstellung relativ einfach.“ Heute ist hier alles biologisch – von den Wasch- und Putzmitteln, Seifen- und Körperpflegemitteln bis zu den Blumen für die Deko. Auch baubiologische Aspekte wurden berücksichtigt, indem fast nur natürliche Materialien verwendet wurden – ob bei den naturgeölten Holzböden oder den Matratzen. Sechs Doppelwohneinheiten im Sonnenhaus – drei Wohnungen und drei freistehenden Bungalows – sind mit eigener Küche, Bädern sowie Terrassen und Balkonen mit Meerblick ausgestattet. Gekocht wird vegetarisch und mit Zutaten aus dem eigenen großen Garten oder einem Bioladen im nahe gelegenen Kalamata. „Wir haben keine Tiefkühlung“, ergänzt die gebürtige Österreicherin und offeriert Gerichte mit frischem Gemüse, Hülsenfrüchten und Salaten – eine kreative Mischung aus griechischer und österreichischer Küche mit Anregungen aus TCM und Ayurveda. Vier feste Mitarbeiter kümmern sich mit ihr um das Wohl der Gäste. „Zu uns kommen viele Frauen zwischen 40 und 60 Jahren, aber auch Paare und Familien“, beschreibt Burgi Bläuel. Viele „überwintern“ auch bis zu vier Monate im Sonnenlink und nutzen das vielfältige Programm. Neben Massagen, Meditations- und Yogakursen finden im Mani Sonnenlink alle zwei bis vier Wochen Musikveranstaltungen statt. „Unsere Küchenkonzerte sind sehr beliebt“, erzählt Burgi Bläuel. „20 bis 50 Besucher – Gäste und Menschen aus der Umgebung – treffen sich dann in unserer Küche, wir essen und feiern gemeinsam.“ Auch ein Freiluft-Theater ist Schauplatz von Konzerten und Musikfestivals. Früher bot die ausgebildete Musikerin und Hypnosetherapeutin selbst Kurse an. „Inzwischen hat sich das Haus so gut entwickelt, dass ich externe Therapeuten vermittle.“ Veränderungen gegenüber ist die 54-Jährige offen. „Seit 2004 gibt es hier alle drei Jahre einen kleinen Bauschub – ob es sich um die Bungalows oder eine neue Rezeption handelte.“ Vier weitere Wohneinheiten sind geplant. Für die Zukunft wünscht sich Burgi Bläuel, die Auslastung des Hotels von aktuell 53 % weiter auszubauen und setzt dabei auf die verbesserte Erreichbarkeit durch Direktflüge. „Damit die Gäste noch mehr von der Umgebung sehen, kaufe ich bald ein zweites E-Bike“, schließt sie. tin Umgeben von Olivenhainen, Bergen und Meer präsentiert sich das Mani Sonnenlink als erstes zertifiziertes Bio-Hotel Griechenlands. Die Ludwig Gruber Brunnwald 400 400,• A- A-6465 6465 Nassereith Nassereith Tel.Tel.: + +43-(43-(0)0)664-664-444 4448728 87 28 www.biohotels.info Mani Sonnenlink GR-24024 Griechenland www.mani-sonnenlink.com Foto: Mani Sonnenlink


first_class_01_02_2014
To see the actual publication please follow the link above