Page 62

first_class_12_2013

Fotos: Mondelez Deutschland Professional, Ford-Werke, Verlag Europa-Lehrmittel, 9Cookies, Scholl Aparatebau, Viadee markt & trend Mehr Gäste erreichen: Das Softwaresystem für Speisekartenmanagement Lunchtime der Medienmacher Gesellschaft für elek- tronische Medien unterstützt Gastronomen bei der Organisation und Kommunikation ihres Angebots in ana-logen, digitalen und mobilen Medienkanälen. Es spart Zeit und steigert die Reichweite. www.lunchtime.de  Würziges für den Winter: Wie man mit klassischen Wintergemüsen und pikanter Schärfe Gäste glücklich macht, demonstrieren die Außer- Haus-Experten von Mondelez Deutschland Professional mit der aktuellen Promotion „Winterküche – würzig und pikant durch den Winter“. Die Broschüre enthält winterliche Rezeptideen mit frischen, saisonalen Zutaten – Serviervorschläge und Wareneinsatzkalkulation inklusive. www.mondelez-deutschland-professional.de  Hotel & Gast: Das Fachbuch versteht sich als eine bewährte Kombination aus Lehrbuch, CD-ROM und Website und bietet eine einmalige Materialienvielfalt für einen ansprechenden Unterricht. Die jetzt erhältliche Neuauflage wartet mit einem modernen Layout mit vielen Fotos und Grafiken, umfassend überarbeiteten und erweiterten Inhalten sowie aktuellem Bildmaterial auf. Haan: Europa-Lehrmittel, 13. Auflage 2013, 734 Seiten inkl. zahlreicher Abbildungen, CD und Web-Support, 31,80 E. Weitere Infos unter www.pfanneberg.de  Große Freiheit: Essen an jedem Ort? Mit der Domino-Line bringt Scholl noch mehr Flexibilität in die Speisenwarmhaltung und -ausgabe. Dafür sorgen die mehrfach einsetzbaren Module mit integrierter Induktionstechnik und stufenloser, gradgenauer Temperaturregulierung von 50 bis 100°C. Optional ist u. a. eine getrennt regelbare Comfort-Combi-Platte mit -5 bis 140 °C erhältlich. Die Module bestehen aus Multiplex mit HPL-Beschichtung, sind fahrbar und werden steckerfertig mit einer 230-V-Steckdose geliefert. Jedes System kann mit einer Wärmebrücke oder einem Hustenschutz ausgestattet werden. Passend dazu gibt es eine leicht anzubringende Besteck- und Serviettenbox. www.scholl-gastro.de  Alles ist bestellbar: Snacks im Zimmer per App bestellen? Das ist für die Gäste im Factory Hotel in Münster mit der Smartphone-Anwendung Bestellbar® möglich. Entwickelt von der IT-Unternehmensberatung Viadee stehen dem Gast über die App jederzeit die Getränke- oder Speisekarte und weitere Services zur Verfügung. Über einen QR-Code, der als Aufsteller im Zimmer oder an der Bar steht, checkt er ein, und die Bestellung landet an der Rezeption, Bar oder Küche auf dem Bondrucker oder im Kassensystem. Anders als reine Hotel-Apps ist Bestellbar® in vielen Locations ohne erneutem Download-App einsetzbar. www.bestellbar.de  Kasse zum Mitnehmen: Ein Kassensystem für das iPad gehört zum Portfolio von 9Cookies. Das GastroPad macht ein Tablet via App zum Kassensystem – und Gastronomen können ihr ganzes Unternehmen steuern. Die intuitive Bedienung gelingt meist ohne vorherige Schulung. Die Option, mobile Apple-Geräte einzubinden, erspart dem Personal Arbeitswege. Darüber hinaus ermöglicht z. B. eine integrierte Kundendatenbank mit Newsletter-Versandfunktion eine gezielte Kundenansprache und unterstützt so das Marketing. Außerdem erlaubt das System den Gästen mithilfe von PayPal die Zahlung ohne Bargeld oder Karte. www.9cookies.com  Vier Räder zum Transport: Mit dem Ford Transit Connect stellt Ford einen sparsamen Transporter mit intelligenter Laderaumlösung vor. Das leichte Nutzfahrzeug im 1-t-Bereich verbindet PKW-ähnliches Design mit den vielseitigen Eigenschaften eines robusten Transporters. Für die neue Lösung entwickelte das Unternehmen ein neues Laderaumkonzept. Dazu gehören z. B. je nach Modell eine breite Schiebetür, eine Trennwand mit Durchladeöffnung, ein flexibler Beifahrerdoppelsitz sowie eine verschiebbare Gittertrennwand. Die Variante mit kurzem Radstand bietet Platz für zwei Europaletten. In den Versionen mit langem Radstand können Bauplatten mit einer Größe bis zu 2,4 x 1,2 m diagonal vom Boden bis zum Dach verstaut werden. www.ford.de 62 12/2013


first_class_12_2013
To see the actual publication please follow the link above