Page 23

first_class_12_2013

Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs im gesamten Tarifgebiet Berlin und Potsdam inkludiert. Insgesamt stehen in dem neuen, achtstöckigen Hotel 412 klimatisierte Zim-mer mit Satelliten-TV samt kostenfreien Sky-Kanälen zur Verfügung. Bei Bedarf gibt es auch barrierefreie Gästezimmer sowie Allergiker-Zimmer. Alle Zimmer und die öffentlichen Bereiche sind Teil des InterCity- Projekts „Kunsträume“ und wurden von Berliner Kunststudenten mit eigens ange-fertigten Berlin-Fotografien unter dem Titel „Berolinica“ ausgestattet. Für Meetings und Events steht ein insgesamt 515 m² großer Konferenzbereich mit zehn Tageslicht-Meetingräumen, die flexibel mit-einander verbunden werden können, und einem Businesscorner zur Verfügung. Alle Veranstaltungsräume bieten, wie das ge-samte Haus, ganz nach der neuen Steigen-berger- Linie den Mehrwert eines kostenfrei-en W-LANs. Gastronomisch wartet das Hotel schließlich mit einem Restaurant, einer Bis-troLounge und der Bar auf. „Aufgrund der Größenordnung unseres Hauses soll sich die Gastronomie den Gästezahlen bei Beibehal-tung einer stetigen ,Wohlfühlatmosphäre‘ anpassen“, erklärt die Direktorin das Kon-zept. „Daher wurden unterschiedlichste Zo-nen geschaffen, die je nach Gästezahl (Über-nachtungs-, Tagungsgäste und Passanten) wachsen oder kleiner werden.“ Eine Glas-wand zwischen Restaurant, BistroLounge und Bar, die entweder geschlossen oder geöffnet werden kann, kommt hierfür zum Einsatz. Die Bar ist ergänzt um einen soge-nannten Food Corner, an dem der Service- oder Rezeptionsmitarbeiter auch nach der Schließzeit der Küche dem hungrigen Gast noch einen Snack, z. B. ein Panini, zube-reiten kann. Bei dem ersten großen Erfolg stört es derzeit weder Steffi Wisotzky noch Puneet Chhat-wal, dass im Umfeld des Hotels weitere Her-bergen geplant sind. Auch Steigenberger wird auf der südlichen Seite des Bahnhofs, am Kanzleramt, dazugehören und bereits im Frühjahr 2014 eröffnen. Beide Hotels gehö-ren dann zur 40 ha großen Europacity, wobei das InterCityHotel der zweite Neubau auf der Südseite des Bahnhofs ist. Bei einem Ge-samtinvestitionsvolumen von rund 53 Mio. E vom österreichischen Immobilienunterneh-men CA Immo errichtet, sieht Steigenber-ger im InterCityHotel Berlin Hauptbahnhof eine Zukunft auf Pachtbasis von mindestens 20 Jahren. Ankommen und gleich hier blei-ben – das neue Flaggschiff scheint dieses Credo tatsächlich mit ganz neuem Leben gefüllt zu haben. dmp InterCityHotel Berlin Hauptbahnhof 10557 Berlin www.intercityhotel.com Eigentümer: CA Immo Berlin Lehrter Stadtquartier 4 Innenarchitekt: Dreesen & Partner Planung Küche: Michael Schaefer Concept Aufzüge: Otis Kaffee, -maschinen, Tee: Bonamat, Franke Coffee Systems, Ronnefeldt Küchentechnik: MKN, Rational Kühlanlagen: Viessmann Lebensmittel, Convenience: Block Menü Software: Micros-Fidelio Spültechnik: Meiko Türschließanlage: Messerschmidt Systems PROJEKTBETEILIGTE (Auszug) v.l.: Puneet Chhatwal und Steffi Wisotzky Fotos: Steigenberger Hotel Group, Polster C M Y CM MY CY CMY K


first_class_12_2013
To see the actual publication please follow the link above