Page 21

first_class_12_2013

Fotos: Bülow Palais & Residenz Dresden einmalig Die Bülow Residenz zählt seit genau 20 Jahren zu den feinsten Adressen in Deutschland. Ebenso lang ist Ralf J. Kutzner 20 Jahre Bülow-Residenz Wir gratulieren! Abtei Hamburg · Adenauer Stiftung · Alden Hotel Zürich · Auerbachs Keller Paul Bocuse · Brauereigasthof Aying · Bülow Residenz · Burg Wernberg Caritas · CVJM · dasNaschwerk · Deidesheimer Hof · Deutscher Arbeits schutz · DJH · Em Krützche Köln · Freinsheimer Hof · Hirschen Eglisau Herrnhuter Mission Herzog v. Burgund Keiper Recaro · Jo hann Lafer · Mesa Zürich · Münzwerk Siegen · Weingut Nack · Namenlos Ah renshoop · Pa lace St George · Pfalzhotel Asselheim · Pfeffer mühle Siegen · Schäfer Shop · Schloß Brunnegg · Schloß Monaise · Schmacht enbergshof · Schultenhaus · Simonbräu · Stadt Hamburg Sylt · Stadtpfeiffer Leipzig · Tafelhaus Hamburg · Tertianum Residenz · Helmut Thieltges · Villa Hammerschmiede · Wasserturm Köln · Weincastell · Zugbrücke ·Alden Hotel Zürich · Alte Pfarrey · Am Aasee · Auerbachs Keller · Blücher Dörscheid · Bocuse Lyon · Bösehof · Brauereigasthof Aying Burg Wernberg Caritas · CVJM ·DJH · Doerr Feudingen · Em Krützche Essenz Neuss · Fiester Hannes · Freinsheimer Hof · Herrnhuter Mission Hirschen Eglisau Hohenstein Coburg Jagdhaus Eiden Kochschmie.de Jägertor Potsdam „Jean“Eltville Lafer‘s Stromburg Landhaus Scherrer Landhaus St. Urban Landhotel Voshövel Menge Arnsberg · Mesa Zürich · Münz- + Naschwerk Siegen · Namenlos Ahrenshoop · Palace St. George · Pfeffermühle · Schloss Elmau · Schweizer Bodensee Schifffahrt · Stadtpfeiffer · Stüber‘s Restaurant · Waldhotel Sonnora · Weinhaus Anker · Wittmann Neumarkt · Zugbrücke Grenzau www.eibach-die-kueche.de www.eibach-der-planer.de Ob barocke Bauwerke, Altbauten in der Dresdner Neustadt oder die wieder auferstandene Frauenkirche – Dresden ist spätestens seit den Umbrüchen durch die politische Wende wieder die Stadt an der Elbe, in der sich auf einmalige Weise Kunst und Kultur begegnen. Auch die beiden Bülow Hotels, die sich mitten im größten zusammenhängenden Barockviertel Deutschlands befinden, machen diese Geschichte auf besondere Weise spürbar. Dafür nahm das Stuttgarter Unternehmerehepaar Monika und Horst Bülow, das sich Anfang der 1990er Jahre in das schwer beschädigte Herrenhaus in der Rähnitzgasse verliebte, rund 9 Mio. E in die Hand und restaurierte das als repräsentatives bürgerliches Wohnhaus 1730 errichtete Gebäude umfassend zu einem Grandhotel. Ralf J. Kutzner, der aus Stationen wie dem Mandarin Oriental Hongkong und dem Four Seasons in London kam, wurde sogleich der Direktor der ersten Stunde – und der Küchenchef – und führte die Bülow Residenz bereits im Jahr 1996 in die Relais & Châteaux Hotels als erstes in den neuen Bundesländern. Ein Jahr später erkochte der 1,90 m große Kölner und Vater von fünf Kindern selbst den ersten Michelin-Stern und übernahm ebenfalls 1997 die Position des Geschäftsführenden Direktors ein. 1998 überließ er die kulinarischen Geschicke einem eigenen Küchenchef und führte in den folgenden Jahren die Bülow Hotels, zu denen seit 2009 auch das nur wenige Meter entfernte Fünf-Sterne-Haus Bülow Palais gehört, zu neuen Blüten. Über 15 Mio. E hatten die Bülows hier erneut u. a. in die heute mehr als 60 Zimmer und Suiten und die exklusive Spa-Lounge im Dachgeschoss investiert. Mit dem vielfach ausgezeichneten Restaurant Caroussel unter der Leitung des Küchenchefs Benjamin Biedlingmaier beherbergt das Palais inzwischen eines der renommiertesten Restaurants in Sachsen. Menschen für Menschen Der Erfolg beruht nicht allein auf dem Luxus, davon ist Ralf J. Kutzner überzeugt. Vielmehr geht es darum, das individuelle Extra „draufzusetzen“. „Wir notieren uns jeden Wunsch. Meine 60 Angestellten wissen auch nach Jahren noch, welche Teesorte ein Gast bevorzugt, ob er ein Extra-Kissen möchte oder gern in Lavendel gebadet hat“, betont er. Der Gast soll auf diese Weise luxuriösen Komfort, persönlichen Service und Geschichte hautnah erleben. „Wir haben viel zu bieten in einer besonders individuellen Atmosphäre“, sagt der Direktor. Viel Wert legt er dabei auf den Teamgeist, ein gegenseitiges Vertrauen und Respekt. Mit seiner Crew, die fast durchweg aus der Umgebung stammt, arbeitet er bereits über Jahre in diesem Sinne zusammen und macht ihnen dabei immer wieder klar: „Es braucht viel Stehvermögen, Ehrgeiz, Weltoffenheit, Kunstsinn, Interesse für andere Länder und Kulturen, Sprachkenntnisse und eine gute Portion Glück dorthin zu kommen, wo wir heute sind.“ Vom Hotel der Zukunft, in welchem sich der Mensch immer mehr nach einer individuellen Oase sehnt, die auf seine Wünsche eingegangen wird, sei man in Dresden nicht mehr weit entfernt. Davon ist er überzeugt. Klar müsse man dabei Standards setzen, doch es gilt, eine individuelle natürliche Höflichkeit und Freundlichkeit umzusetzen. Letztlich wirkt der klassische Anspruch damit auch in den nächsten Jahren: „Die Gäste kommen zu uns nach Hause und sollen sich wie zu Hause fühlen.“ dmp 20 Jahre Bülow Residenz 01097 Dresden www.buelow-residenz.de hier Gastgeber – eine Erfolgsgeschichte. hotelkonzepte 12/2013 21


first_class_12_2013
To see the actual publication please follow the link above