Page 53

first_class_11_2013

Fotos: The Madison Hotel einrichtung einem Bedürfnis der Zeit“, erklärt Anja Graf, CEO der Schweizer Visiongroup. „Mit guter Lage ist es nicht getan. Wir legen viel Wert auf Material, Architektur, Design und Serviceorientierung und schaffen mit un-serem Konzept eine neue und zeitgemäße Form des Wohnens.“ Es gilt, sich etwas zu trauen, betonten die Schweizer nach der Verleihung. In Deutsch-land sei im Gegensatz zur Schweiz die Dis-kussion um Apartments erstaunlicherweise stark hotelorientiert – diese Einschätzung scheint gerade vor dem Hintergund aufflam-mender Debatten um Wohnraumzweckent-fremdungsgesetze in einigen Städten inter-essant. Denn bei allem Wachstum steht der Apartmentsektor in den nächsten Jahren auch vor der großen Aufgabe, sich selbst ge-nauer zu definieren und sich damit auch von dem Angebot von Privatanbietern und Hotels besser abzugrenzen. syk beraten, planen, realisieren KOMPLETT aUsstattUnG HOtelZiMMer reZeptiOnen/ l ObbYs restaUrants GÄstebÄDer KOMpetenZ- ZentrUM/ s HOWrOOM in WÜrZbUrG vertrieb@objekt.de www.objekt.de The Madison Hotel in Hamburg mit einer Suite und seiner Gründerin Marlies Head. Abend des Kongresses aber die privaten Apartmentanbieter die ersten Plätze – ein kla-res Zeichen für den bisher noch immer span-nenden, heterogenen Charakter des Sektors. Während in der Kategorie „die kleinen Fei-nen“ mit maximal 50 Apartments das neue The Red in Düsseldorf mit einem stimmigen Konzept aus historischen und modernen Ein-richtungselementen überzeugte, erhielt in der Kategorie „groß und großartig“ mit mehr als 50 Apartments ein Apartmentpionier in Deutschland die neue Trophäe. Das Madison Hotel in Hamburg, das mit Marlies Head be-reits Anfang der 1990er Jahre als Boarding-house startete, setzte seit dem ersten Tag auf Staffelpreise, eine 24-Stunden-Rezeption, ein Restaurant, das die umliegenden gastrofrei-en Unternehmen versorgt, und vor allem auf ständige Investitionen – viele Hotelelemente, die aber genau an diesem Standort in Ham-burg Bedarf hatten. Wie kein zweites wird HOTELEINRICHTUNG neubert das Haus dabei konsequent mit der Gastgeberin Marlies Head personalisiert. In der Kategorie „grüne Zukunft“ überzeug-ten die Architekten und Betreiber Britta Jür-gens und Matthew Griffin mit dem Miniloft, das sie in Berlin mit einem stylischen Apart-mentkonzept samt vieler wegweisender Energieelemente umsetzten. In der Katego-rie „neu und besonders“, die einzig von ei-ner Jury entschieden wurde, gewannen die im Frühjahr eröffneten Visionapartments in Berlin mit ihren 135 möblierten Wohnungen. „Eine zentrale Lage, vier trendige Konzepte und eine hohe Flexibilität in der Grundaus-stattung mit einem attraktiven Preis-Leis-tungs- Verhältnis treffen den Nerv der Zeit“, begründet Anett Gregorius die Entschei-dung. Auch die Möglichkeit, die Möbel im eigenen Shop kaufen zu können, sei eine gute Idee. „Wir entsprechen mit unseren maßgeschneiderten Lifestyle-Wohnun-gen 243-10-13-INS-OW-First-Class-0811-185x50 1 18.10.13 14:52 11/2013 53


first_class_11_2013
To see the actual publication please follow the link above