Page 15

first_class_11_2013

Foto: privat hotelimmobilien Muss ein Hotel schließen, sind immer öfter externe Betreiber gefragt. Wir stellen zwei private Managementgesellschaften vor, die nah am lokalen Markt agieren wollen. MARKENSCHAUFENSTER Dörschel. Genau 14 Arbeitnehmerinnen stehen heute in der Goslarer Zentrale in Lohn und Brot, das gesamte Portfolio der Gesellschaft umfasst heute 4.300 Betten. Mit dem Turnaround vom Hoteleigentümer zur Betreiberfirma sind die Dörschels nun reine Dienstleister – die im Auftrag eines Eigentümers, Investors oder einer Bank Hotelbetriebe betreiben. Die Geschäftsführerin Karina Dörschel managt mit ihrem Team im Auftrag von Banken mehrere insolvenzbedingte Betriebsübergaben, allesamt ehemals inhabergeführte Objekte. Der Wechsel auf die Betreiberseite war für die gelernte Hotelfachfrau auch ein großer Schritt in Richtung Professionalisierung: „Wir waren vorher ein Familienbetrieb und haben unser eigenes Süppchen gekocht. Heute ist alles anders: Es gibt Reportingstandards, und unser Partner interessiert sich für das, was wir machen. Wir haben aber auch die Möglichkeit, auf das Know-how unserer Partner z. B. bei Vertriebs- oder Produktthemen zurückzugreifen. Die Sonnenhotels der Familie Dörschel aus Goslar haben in diesem Jahr allen Grund zu feiern: Zehn Jahre besteht die Gruppe und betreibt die gleiche Zahl an Hotels in Deutschland, Österreich und ein Partnerhotel in Südtirol. Dabei hat es vor wenigen Jahren noch ganz anders für die kleine, private Hotelgesellschaft ausgesehen – sie trudelte Ende 2009 in große, wirtschaftliche Schwierigkeiten und musste Insolvenz anmelden. Die Ursachen waren das zu flotte Wachstum und die Finanz- und Wirtschaftskrise. Doch die Dörschels hatten Glück im Unglück: Die mit der Familie über Jahre befreundeten Gründer der österreichischen Falkensteiner-Gruppe und die TUI Austria Holding gründeten mit den Sonnenhotels ein Joint Venture – die Alps & Cities Hotelmanagement GmbH. Auf diese Weise konnten die heutigen Geschäftsführer Karina und Andreas Dörschel die Aktivitäten für die Sonnenhotels, damals als Marke der Alps & Cities Hotelmanagement mit Hauptsitz in Wien, weiterführen und als Betreibergesellschaft am Markt agieren. Im Jahr 2012 war es ihnen schließlich möglich, die Gesellschaftsanteile der Falkensteiner Touristik zu übernehmen. Ein Jahr später folgte die Übernahme der restlichen Geschäftsanteile von der TUI Austria Holding, und die Zusammenführung der Alp & Cities mit der Sonnenhotels Deutschland GmbH, sodass sich die Sonnenhotels und Resorts heute wieder komplett in Familienhand befinden. Aktuell managen sie zehn Drei- und Vier-Sterne-Hotels in Deutschland und Österreich. „Wir sind überglücklich, dass wir wieder ein 100-%iges Familienunternehmen sind“, betont Karina Das hat uns weitergebracht – wir sehen das wirklich positiv.“ Dennoch müsse sie häufig bei der Gestaltung der Pacht- und Managementverträge mit den jeweiligen Eigentümern der Hotels knallhart in Verh a n d l u n g treten, berichtet sie. Doch könne sie sich gut in deren Lage hineinversetzen. „Wir waren selbst schon Hotelbesitzer und auch Pächter. Wir kennen jede Situation, und ich weiß, wie sich ein Hoteleigentümer fühlt, wenn ich ihm gegenüber sitze“, betont sie. Ihr Ziel ist, zur führenden Managementgesellschaft in der Drei- und Vier-Sterne-Ferienhotellerie im deutschsprachigen Raum aufzusteigen. www.sonnenhotels.de Think local Die Eroberung lokaler Märkte hat sich die Berliner Second Life Hotel Holding GmbH zur Aufgabe gemacht, die im vergangenen Jahr nach jahrelangem Leerstand den Betrieb des SensConvent Hotels in Michendorf übernommen hat. Das 125-Zimmer-Hotel wurde zuvor von den spanischen Tryp Hotels gemanagt. Die Hotel- Holding ist durch den Berliner Hotelier und Gastronomen Karsten Dreger und dessen Dion Betriebs- und Management GmbH zusammen mit der Münchner Solutions Holding Karsten Dreger, Dion Betriebs- und Management www.messer-kaphingst.de STANDORT TOURISMUS HOTELLERIE COACHING 11/2013 15 Aktuelle Projekte: Bora HotSpaResort verantwortliche Pre-Opening Begleitung von 2012 bis zur Markteinführung im Mai 2013 Nächste Projekte: Planung und Markteinführung Ratskeller, Torgau, PQM – Passion Quality Management Hotelconsulting Rothenhäusler www.rothenhaeusler-hobe.de Im Netzwerk GastReich umfassend begleitend


first_class_11_2013
To see the actual publication please follow the link above