Page 8

first_class_10_2013

Fotos: Mövenpick Hotels & Resorts Multiregionale DNA Hua Hin vertreten sein, und zudem mit einem Haus in Enshi erstmals in China eine Destination haben. Aber bei allen Expansionsbestrebungen wollen wir nicht als ein Global Player wahrgenommen werden, sondern vielmehr als ein multiregionaler Hotelanbieter. Dies bedeutet, dass wir an jedem Ort, an dem wir ein Haus eröffnen, die Kultur vor Ort widerspiegeln wollen – sei es in puncto Einrichtung, F&B oder in allen weiteren Services. Wir wissen, dass sich die Gäste für den Ort, an dem sie einchecken, interessieren und die lokale Atmosphäre spüren wollen. Bereits im Vorfeld transportieren wir diese Markenerlebnisse im Rahmen unserer Social Media-Kampagne. In diesem Sinne gestalten wir weiter unsere Kollektion an Häusern in den verschiedensten Teilen der Welt, bei der jedes individuell wirkt. Sie expandieren in Regionen, in denen es nicht immer einfach ist, qualifizierte, erfahrene Mitarbeiter zu finden. Wie gelingt es Ihnen, die richtigen Senior Leaders zu rekrutieren? Wir suchen viele Persönlichkeiten, die Kenntnisse der entsprechenden Kultur vor Ort haben. Daher arbeiten wir gern vor allen auch mit den Mitarbeitern aus der jeweiligen Region zusammen, trainieren sie und motivieren sie zu ihren eigenen „Hero Stories“. Dieses sehen wir übrigens auch als ein wichtiges Element unserer sozialen Verantwortung. Einer unserer Unternehmenswerte ist „ Entrepreneurship“, d. h. wir wünschen uns von unseren Senior Leaders eine unternehmerische Einstellung und geben ihnen Freiraum, diese zu leben. Sie kennen ihre Märkte und Kunden am besten. Gerade dieser Freiraum und die Möglichkeit der Eigeninitiative wird geschätzt, intern scherzen wir gern, dass wir nicht „Mövenpick Hotels & Reports“ sind. Sehr stolz sind wir zudem auf unsere Mövenpick Academy: eine Akademie für angehende und erfahrene Führungskräfte, die wir mehrfach im Jahr in den unterschiedlichsten Regionen durchführen. Externe und interne Experten sowie Trainer vermitteln ganz verschiedenes Wissen und strategisches Denken in den Bereichen Leadership, Coaching, Finance, Distribution und vieles mehr. Manchmal kommen hier bis zu 80 Leader aller Kulturen, Hierachie- Level und Disziplinen zusammen. Hier teilzunehmen ist für viele nicht nur ein Teil der persönlichen Entwicklung, sondern auch Motivation. Danke für das Gespräch. syk von Ueli Prager: „Keep it simple“. Wie sehr unsere Gäste dies schätzen, zeigt der hohe Stammgästeanteil. Welche neuen Entwicklungsimpulse wird die weltweite Expansion bringen? Welche Stan-dards sind für Sie künftig entscheidend? Wir planen bis 2015 ca. 100 Hotels, gleichmäßig verteilt in den Regionen Afrika, Europa, dem Nahen Osten und Asien eröffnet zu haben. Dabei ist für uns besonders die Expansion nach Asien richtungsweisend. Hier werden wir demnächst z. B. im thailändischen branchenfokus Herr Griffin, Mövenpick-Gründer Ueli Prager hatte 1973 die Idee, „ganz gewöhnliche Dinge ganz außergewöhnlich zu tun“. Wie lässt sich dieser Anspruch heute in einem Meer an Hotelangeboten umsetzen, über die oft kurz vor der Anreise online entschieden wird? Wie sieht die „Swiss DNA 3.0“ aus? Mövenpick steht damals wie heute für eine hohe Qualität, Verlässlichkeit und Internationalität. Unser hoher Service-Level ist in diesem Sinne nach wie vor Teil unserer Mövenpick Hotels & Resorts feiert 40 Jahre. Wir sprachen mit John Griffin, Senior Vice President Brand & Marketing, über die große Expansion und Persönlichkeiten. eigenen DNA. Mehr denn je rückt aber vor allem auch die Persönlichkeit und das persönliche Engagement unserer Mitarbeiter in den Vordergrund. Ob ein Concierge als Überraschung das Auto des Gastes reinigt oder eine Front Office-Mitarbeiterin die Getränkegewohnheiten eines Gastes aus ihrem früheren Hotel noch kennt – unsere „Hero Stories“, wie wir sie intern nennen, zeigen, wie sehr jeder Einzelne engagiert ist, selbst für besondere Gästeerlebnisse zu sorgen und so unsere Häuser auf einzigartige Art zu personalisieren. Dabei sind es oft die Kleinigkeiten und der unkomplizierte Umgang mit ihnen, die zählen – entsprechend der Losung 8 10/2013


first_class_10_2013
To see the actual publication please follow the link above