Page 15

first_class_10_2013

Die Einrichtung der Zimmer und Lodges ist rustikal gehal-ten. Für diesen Eindruck sorgen die Wände aus Altholz ehema-liger Sennenhütten. Die Nacht-tische wiederum sind aus Holz-stämmen gefertigt, ebenso wie die kleinen Tische in der Lob-by. Dort schmücken zudem ein toter Baum und eine Wand aus echtem Moos das Interieur. Statt Hirschgeweihe hielt zugleich moderne Technik Einzug: Der Gästecomputer in der Lobby präsentiert sich als iPad auf ei-nem Baumstamm. Die Zimmer sind mit Smart-TV ausgestattet, kostenfreies W-Lan inklusive. In den Lodges finden auch ganze Familien ein Domizil, die sich mit einer komplett ausge-statteten Küche selbst versor-gen können. Dabei assistiert das Hotelpersonal mit Brötchenlie-ferungen und einem Einkaufs-lieferservice. Auf Wunsch kön-nen sich die Lodge-Gäste aber auch in Vollpension in der „Alm Hütte“, dem zweiten Restaurant mit SB-Konzept, verpflegen. Für das gastronomische Konzept setzte der Direktor ebenso wie bei der „Bavaria Alm“, auf den Systemgastronomen Gastro & Soul. hotelkonzepte Eigentümer: Torfhaus Harzresort GmbH Betten: FBF bed&more Fitnessgeräte: TechnoGym Gästetresore, Minibar, Türschließ-anlage: VingCard Elsafe Assa Abloy Guest Supplies: Aficom Kaffeemaschinen, Tee: WMF Sauna, Dampfbad: Röger Saunabau Spül-, Waschmaschinen: Miele Tagungsmöbel, -technik: Neuland Tischkultur: Kahla Wäschedienstleister: Zollner Zimmermöbel: Hinsche Gastrobau, Unykat www.aficom.fr Wer in den Harz möchte, muss durch Torfhaus – eine touris-tische Lücke, die das neue Torfhaus mit seinem facet-tenreichen Komplettangebot nun schließen kann. In diesem Sinne betont Jörg Steinhäuser schon jetzt: „Es ist noch Platz für eine Erweiterung.“ aho Torfhaus Harzresort 38667 Altenau-Torfhaus www.torfhaus-harzresort.de Information inklusive Über die Gegend und ihre viel-fältigen Freizeitmöglichkeiten informiert das Besucherzentrum, das das Hotel selbst betreibt. „Da das Welcome Center die Gäste informiert, muss unsere Rezeption nicht 24 Stunden am Tag besetzt sein“, be-schreibt Jörg Steinhäuser den Vorteil. Im Zentrum werden auch Ferienwohnungen im gesam-ten Harz vermittelt oder Ausflü-ge wie geführte Themenwan-derungen mit naturkundlichem Fokus angeboten. Im Winter sind auch Schneeschuhwan-derungen möglich. Pauscha-larrangements für Gäste gibt es hingegen im Hotel nicht. „Das ist nicht das, was sie suchen“, begründet der Direktor. „Wir wollen viele Optionen zeigen, aber der Gast soll selbst wäh-len, welche Angebote er nut-zen möchte.“ Auch auf eine große Wellnessanlage wurde in diesem Sinne verzichtet. „Dies rechnet sich aus Investitionsgründen einfach nicht“, erklärt der Hotelier. „Als Alternative haben wir eine Sauna und einen Fitnessraum eingerichtet.“ Zudem liegen auf den Zimmern Müdigkeits-masken der Marke Algotherm von Aficom aus. PROJEKTBETEILIGTE (Auszug) Touristen aus ganz Deutschland reisen gerne in den Harz und zum Brocken. Davon spürte Torfhaus, die höchstgelegene Siedlung in Niedersachsen, allerdings bis-lang zu wenig. Daher wurde das Projekt Torfhaus Harzresort initiiert, das in einem ersten Baustein bereits 2006 mit der „Bavaria Alm“, einem Restaurant im bayerischen Wirts-haus- Stil, gestartet ist. Der nächste Teil des Resorts entstand 2011 mit dem Besucherzentrum des National-parks Harz. In diesem Sommer wurde nun das Herz des neuen Komplexes fertiggestellt: das Boutique-Hotel Torfhaus Harz-resort mit 22 Doppelzimmern und 52 Betten sowie den acht Doppelhaus-Lodges und fünf Einzelhaus-Lodges mit Blick auf den Brocken und den Nationalpark. Die Planung des Resorts erfolgte in enger Zu-sammenarbeit mit dem Natio-nalpark. „Wir liegen schließlich mitten drin“, erklärt der Hotel-direktor Jörg Steinhäuser. Ent-sprechend fiel auch die Gestal-tung der Gebäude aus: Sie sind im typischen Harzer Baustil er-richtet und mit Holzschindeln verkleidet, der Naturstein für das Welcome Center stammt aus der Gegend. Darüber hin-aus kommen nur erneuerbare Energien zum Einsatz. Das neue Torfhaus Harzresort in Altenau- Torfhaus schließt eine touristische Lücke. GUEST SUPPLIES Fotos: Torfhaus Harzresort 9/2013 15 Die neue PT-Serie Überlegen schnell www.winterhalter.de/pt-scout Top Performance: brillant, schnell, sparsam


first_class_10_2013
To see the actual publication please follow the link above